Alles zu SUV & Geländewagen auf AUTO ZEITUNG.de

Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

SUV und Crossover: Neuheiten 2016

Neuer Audi Q2, Alfa-SUV und Co

Das SUV-Segment 2016 wird ein Traum, von allen Herstellern gibt es attraktive Neuheiten. Exklusiver Ausblick vom VW Tiguan über den Opel Meriva bis zum Bentley Bentayga.

Der SUV-Markt boomt – und es ist keine besonders kühne Aussage, dass das auch 2016 so bleiben wird. Die Hersteller zeigen sich dabei mit ihren neuen Modellen vielseitiger denn je. Klein, groß, preiswert, günstig; vom kompakten Crossover bis zum Luxus-Dickschiff ist wieder alles dabei. Den Anfang macht Bentley im Januar mit seinem Bentayga, dem schnellsten und teuersten SUV der Welt. Dessen Antrieb übernimmt ein 608 PS mächtiger 6,0-Liter-W12, der brachiale 900 Newtonmeter entfesselt. Der Preis dürfte bei rund 200.000 Euro liegen. Als preiswertere Rivalen dürfen sowohl der Porsche Panamera GTS, als auch der Maserati Levante mit seinem 3,0-Liter-V6-Diesel gelten. Nissans Premiummarke Infiniti bringt hingegen im Mai ihr erstes Kompakt-SUV auf den Markt. Es hat beste Gene, steckt unter dem eindrucksvoll ondulierten Blech doch die Technik des Mercedes GLA. Die Motoren decken ein Spektrum von 122 bis 211 PS ab. VWs neuer Tiguan erblickt bereits im März das Licht der Welt und ist schon fast ein kleiner Touareg. Vier Benziner (125, 150, 180 und 220 PS) und vier Turbodiesel (115, 150, 190 und 240 PS) stehen zur Wahl. Die stärkeren Varianten verfügen serienmäßig über Allradantrieb. Im Innenraum bietet die zweite Modellgeneration spürbar mehr Platz, speziell im Fond.

Bildergalerie: Alle neuen SUV fürs Modelljahr 2016

Mercedes GLC im Herbst als SUV-Coupé

Ein neuer Gegner für den Mini Countryman kommt aus Frankreich: DS, die Designermarke des PSA-Konzerns, plant für Oktober ein trendiges SUV. Die technische Basis stammt vom neuen DS3, der ab April auf Kundenfang gehen soll. Interessant: Ebenfalls im Oktober kommt der GLC als fünftüriges SUV-Coupé. Die Technik stammt von der C-Klasse. Im Angebot sind Luftfederung, Head-up-Display und Motoren von 170 bis 367 PS. Im November enthüllt Mazda mit dem CX-5 die zweite Generation des Kompakt-SUV. Mit dem 2012 präsentierten Erstling führten die Japaner ihre sparsame SKYACTIV-Motorenfamlie ein. Der Neue wächst leicht auf 4,60 Meter. Der bisher 175 PS starke 2,2-Liter-Vierzylinder-Turbodiesel leistet künftig 200 PS. Neu ins Mazda-Programm kommt ein 250 PS kräftiger 2,5-Liter-Vierzylinder-Turbobenziner.

Mehr zum Thema: Neue Limousinen 2016

Julian Islinger