×

Kostenlos per E-Mail

Mit dem Autozeitung-Newsletter sind Sie immer auf dem aktuellsten Stand zum Thema Automobil!

  • Kompetente Tests und Fahrberichte
  • Informationen über die neuesten Modelle der Hersteller
Mehr Auto-Kaufberatungen finden Sie auf autozeitung.de

Kaufberatung: Ford Mondeo im Mittelklasse-Test

Test-Ratgeber: Daten, Messwerte, Kauftipp

Nach der umfassenden Modellüberarbeitung zu Jahresbeginn ist der Ford Mondeo mit Fließheck oder als Turnier besser denn je

Der Ford Mondeo gehört zu den Großen seiner Klasse. Zumindest was die Dimensionen seiner Karosserie angeht, presst sich der Mondeo zwischen Mittel- und Oberklasse. Zwar ist ein Opel Insignia Sports Tourer (4,91 m) noch sieben Zentimeter länger (Mondeo Turnier: 4,84 m), aber der Ford bietet die effizientere Raumausnutzung. Das gilt sowohl für die Platzverhältnisse in der Fahrgastzelle als auch im Laderaum. Hier übertrifft er den Insignia um maximal 200 Liter. Auch die anderen Kontrahenten im VergleichstestBMW 318d Touring, Volvo V 60 D3, Audi A4 Avant 2.0 TDI – sind ihm bei den Karosserieeigenschaften unterlegen.

Mehr Ratgeber-Themen: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Aber nicht nur die Größe trägt ihren Teil zur guten Vorstellung des Mondeo bei. Mit dem Facelift 2010/2011 wertete Ford seinen Mittelklassevertreter umfangreich auf. Dazu gehört die in die Produktion eingeführte größere Sorgfalt bei Qualität und Verarbeitung, die wir positiv im Testprotokoll notiert haben. Auch die mit zahlreichen Features optimierte Sicherheitsausstattung bringt ihn in dieser Klasse auf einen der vorderen Plätze. Da sind ihm lediglich die deutschen Premiumhersteller Audi und vor allem Mercedes noch einen Schritt voraus.

Beim Federungskomfort kann der Ford Mondeo im Vergleich mit den Kombis ohne adaptive Dämpfer den Maßstab setzen. Zudem übertrumpft er mit seiner optionalen elektronischen Dämpferegelung (1630 Euro) sogar größere Limousinen wie Saab 9-5 und Skoda Superb. Der Mondeo begegnet im Gegensatz zur oft sportlich straff abgestimmten Konkurrenz Unebenheiten mit Samtpfoten. Ihn lockt kein Schlagloch aus der Reserve, kein Poltern ist zu hören – er federt Unebenheiten gekonnt weg.