Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Weltpremiere auf der IAA

Weltpremiere auf der IAA

Der Audi Q7 feiert im September auf der IAA seine Weltpremiere. Der markante Q7 stellt eine Mischung aus SUV, Geländewagen und Sportlimousine dar.

Eckdaten
PS-kWk.A.
AntriebSchaltung: Fünfgang-Getriebe, 6 Gang manuell
0-100 km/hk.A.
Höchstgeschwindigkeitk.A.
Preisk.A.

Der Audi Q7 feiert im September auf der IAA seine Weltpremiere. Der markante Q7 stellt eine Mischung aus SUV, Geländewagen und Sportlimousine dar. Die Karosserie wirkt weniger kantig und maskulin als die der Mitbewerber, aber ebenso imposant wie die Studie Pikes Peak. Als erstes Fahrzeug dieser Gattung besitzt der Q7 drei Sitzreihen. Technisch hat er Ähnlichkeit mit dem VW Touareg: Er basiert auf der gleichen Konzernplattform PL 75. Luftfederung mit Höhenverstellung und das elektronisch geregelte Differential EDS sind weitere Merkmale. Das elegante Design kaschiert geschickt die imposanten Abmessungen. Immerhin ist der Q7 rund fünf Meter lang und 1,70 Meter hoch. Das beherrschende optische Element ist der Audi-typische Singleframe-Grill in der wuchtigen Frontpartie. Die Motorisierung beginnt mit sechs Zylindern. Das populärste Modell dürfte hierzulande wohl der Q7 mit dem 3,0 Liter-Sechszylinder-TDI und 225 PS werden. Außerhalb Europas wird eher der 4.2-Liter mit V8-Benziner und 335 PS gefragt sein. Auch mit dem Q7 hat Audi Großes vor. Obwohl der Markt mit der Mercedes M-Klasse, BMW X5, Porsche Cayenne, VW Touareg und dem Lexus RX300 gut abgedeckt ist, rechnet Audi beim Q7 ab dem Produktionsjahr 2006 mit jährlich 60.000 verkauften Fahrzeugen.

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Audi Q7

PS/KW k.A./k.A.

0-100 km/h in k.A.

Schaltung: Fünfgang-Getriebe, 6 Gang manuell

Spitze k.A.

Preis k.A.