Volvo C30 Electric im Fahrbericht

Volvo C30 Electric

130 km/h schnell ist Volvos rein elektrischer C30, der sich über Rekuperation Energie zurückholt. Kann das für 150 Kilometer reichen?

Eckdaten
PS-kW111 PS (82 kW)
AntriebVorderrad, Konstant-Übersetzung
0-100 km/h10.90 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit130 km/h
Preisk.A.

Mit Geld aus China, Batterien aus den USA, einem Motor aus der Schweiz und Teilen aus dem Volvo-Werk in Gent baut man nun in Torslanda Volvos erstes rein elektrisches Auto: eine Kleinserie von 250 Wagen auf Basis des C30. Dabei ist Volvo wichtig, dass der C30 electric kein Provisorium ist, sondern ein Serienauto mit dem Standard eines Volvo. Bevor überhaupt der erste Wagen das Werksgelände verließ, wurden elf Volvo C30 electric gecrasht. Um den Elektromotor formten die Ingenieure einen Alu-Hilfsrahmen, der gemeinsam mit weiteren Versteifungselementen die abstützenden Aufgaben eines großen Motors beim Unfall übernimmt.

SOLIDE UND SERIENNAH
Nun standen die ersten C30 electric zur Probefahrt bereit. Erster Eindruck: ein solide verarbeitetes Serienauto. Problemlos fährt die Bordelektronik auf Schlüsseldreh hoch. Statt eines Schalthebels gibt es einen kurzen Schalter mit Rückwärtsgang, Neutral, „D“ und „H“. Im D-Modus ist die Rekuperation eingeschaltet. Nimmt man den Fuß vom „Gas“, dient der Motor als Generator und speist Strom zurück in die Batterie. Die Bremswirkung ist etwa so, als würde man in einem Wagen mit Verbrennungsmotor bei 60 km/h im dritten Gang langsam vom Gas gehen.

Mehr Fahrberichte & Tests: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Im „H“-Modus ist die Rekuperation ausgeschaltet. Dieser Gang ist für schnelle Fahrten gedacht. Die Beschleunigung des 220 Newtonmeter starken Motors ist erstaunlich: Nach nur 10,9 Sekunden liegen 100 km/h an. Jedoch sinkt die Reichweite schnell, wenn man viel und stark beschleunigt. Dass die versprochenen 150 Kilometer Reichweite aber kein theoretischer Wert sind, hat Volvo bei der E-Auto-Rallye der Silvretta Classic erst kürzlich bewiesen. Der Volvo C30 electric fährt sich entspannt, die Konstantübersetzung erledigt ihre Arbeit genauso unauffällig wie der leise surrende Motor.

Insofern könnte man sich schnell an ein solches Elektroauto gewöhnen. Nur im Alltag sehen wird man diesen Volvo wohl kaum, denn die Schweden bieten den C 30 electric zunächst nur als Leasingfahrzeug über drei Jahre zu 1.600 Euro im Monat ohne weitere Kosten an. In Deutschland will man zehn Autos interessierten Kunden offerieren. Der C 30 electric ist ein Testballon, um Werkstätten zu schulen und Erfahrungen zu sammeln. Mehr nicht – leider.
Thorsten Elbrigmann

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Volvo C30 Electric im Fahrbericht

Volvo C30 Electric

PS/KW 111/82

0-100 km/h in 10.90s

Vorderrad, Konstant-Übersetzung

Spitze 130 km/h

Preis k.A.