Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Skoda Citigo 1.0 2012 im Fahrbericht

Skoda Citigo 1.0

Der Skoda Citigo ist mehr als eine preiswerte Kopie des VW Up. Selbst das 60-PS-Basismodell überzeugt

Eckdaten
PS-kW60 PS (44 kW)
AntriebVorderrad, 5 Gang manuell
0-100 km/h14.40 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit160 km/h
Preis9.000,00 €
Anfang Juni lässt Skoda seinen neuen Winzling Skoda Citigo 1.0 von der Kette. Der tschechische Ableger des VW Up unterscheidet sich bereits auf den ersten Blick vom Wolfsburger. Seine Front trägt das typische Skoda-Gesicht, und das Hinterteil wirkt durch die in Wagenfarbe lackierte Heckklappe weniger verspielt.

Im Innenraum zeigt sich der zunächst mit zwei Benzinmotoren (60 und 75 PS) erhältliche Tscheche aufgeräumt und durchdacht. Ob ausklappbarer Einkaufstaschen-Haken am Handschuhfach oder Handyhalter in der Mittelkonsole – was bei Skoda „Simply Clever“ heißt, ist auch clever. Und obwohl der Citigo mit 3,56 Metern extrem kurz ausfällt, finden selbst Großgewachsene vorn wie hinten ausreichend Platz.

SPARSAMER BASISMOTOR
Weniger intelligent präsentiert sich die Schaltpunktanzeige des manuellen Fünfgang-Getriebes, die sich allzu schnell in vorauseilendem Gehorsam einen höheren Gang wünscht. Selbst an innerstädtischen Steigungen erscheint völlig verfrüht eine kleine Vier im Display. Doch auch ohne Schaltratgeber ist mit den 1,0-Liter- Dreizylinder-Benzinern ein Verbrauch von knapp fünf Litern pro 100 Kilometer gut möglich.

Der 60 PS starke Einstiegsmotor entpuppt sich als munteres Kerlchen. Der 854 Kilogramm leichte Skoda Citigo 1.0 gibt sich im Fahrbetrieb überraschend flink und durchaus mittelstreckentauglich. Kurvige Landstraßen lassen sich mit ihm erfreulich flott und dank des serienmäßigen ESP auch sicher genießen. Der unter zehn Meter große Wendekreis des Citigo und der bis zu 959 Liter Gepäck schluckende Laderaum bieten sich für ausgedehnte Shoppingtouren an.

Mehr Fahrberichte: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Ein schöner Rundumblick und die gut einsehbaren Fahrzeugenden sorgen zudem für eine stressfreie Parkplatzsuche und ein sicheres Einparken. Mit dem Citigo ist Skoda eine nette Überraschung gelungen, die sich im für Skoda ganz neuen Kleinstwagen-Segment nicht vor großen Namen verstecken muss. Bleibt nur noch abzuwarten, was der in drei Ausstattungsvarianten erhältliche Tscheche kosten wird. Preislich dürfte er unter dem VW Up liegen – dieser startet bei 9.850 Euro.
Marcel Sommer

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Skoda Citigo 1.0

PS/KW 60/44

0-100 km/h in 14.40s

Vorderrad, 5 Gang manuell

Spitze 160 km/h

Preis 9.000,00 €