Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Renault Fluence Z.E. im Fahrbericht

Renault Fluence Z.E.

Renault bringt mit dem Fluence Z.E. ein familientaugliches Elektroauto für jedermann auf den Markt

Eckdaten
PS-kW95 PS (70 kW)
AntriebVorderrad, Konstant-Übersetzung
0-100 km/h13.50 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit135 km/h
Preis25.690,00 €

Jetzt ist es also soweit: Für das Jahr 2012 bläst Renault zur großen Elektro-Offensive, nachdem man auf den zurückliegenden Automessen zahlreiche Studien begutachten durfte. Ende dieses Jahres schieben die Franzosen den elektrischen Kangoo vor, ehe im Februar 2012 der Fluence zu den Händlern und, so hoffen die Franzosen, auch in großer Stückzahl zu den Kunden stromert.

Danach folgen im selben Kalenderjahr noch der Cityflitzer Twizy sowie der Kleinwagen Zoe. Die Stufenheck-Limousine Renault Fluence Z.E. konnten wir bereits fahren und erste Erfahrungen sammeln. Auf den ersten Blick fällt auf: Der im türkischen Bursa gefertigte Kompakte ist länger geworden, und zwar um 13 Zentimeter, womit er sogar den großen Renault Laguna in den Schatten stellt.

Dies war notwendig, um den 280 Kilogramm schweren Akku-Block zwischen Rücksitzbank und Kofferraum unterbringen zu können. Dennoch schrumpfte das Ladevolumen von 530 auf bescheidene 317 Liter. Hier wird ein prinzipieller Makel des Fluence sichtbar: Er wurde nicht von Grund auf als E-Auto entwickelt.

FAST LAUTLOSER ANTRIEB
Auch im Innenraum ist fast alles wie bei einem gewöhnlichen Fluence. Der Drehzahlmesser wich einer Ladestandanzeige, und das so genannte Econometer informiert über den derzeitigen Energiefluss. Mit dem 22 kWh fassenden Akku soll der Fluence 185 km weit kommen, bei unserer Fahrt in der Stadt sowie über Landstraßen errechnete der Bordcomputer eine Reichweite von 130 km.

Mehr Tests & Fahrberichte: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Tempo 50 sind in flotten 4,1 Sekunden erreicht, danach lässt der Tatendrang des 95 PS leistenden E-Antriebs spürbar nach. Gibt man aus dem Stand Vollgas, führen die 226 Nm jedoch zu spürbaren Einflüssen in der Lenkung.

Der von Continental stammende Antrieb ist der erste fremderregte Synchronmotor, der in einem Großserienfahrzeug zum Einsatz kommt, und macht im gut gedämmten Renault Fluence Z.E. nur durch ein dezentes Summen auf sich aufmerksam. Preislich startet der Fluence Z.E. bei 25.690 Euro, exklusive des Akkus. Den bietet Renault zum Leasingpreis ab 82 Euro an, um den Kunden die Angst vor hohen Kosten bei einem etwaigen Defekt der Batterie zu nehmen.
Alexander Lidl

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Renault Fluence Z.E.

PS/KW 95/70

0-100 km/h in 13.50s

Vorderrad, Konstant-Übersetzung

Spitze 135 km/h

Preis 25.690,00 €