×

Kostenlos per E-Mail

Mit dem Autozeitung-Newsletter sind Sie immer auf dem aktuellsten Stand zum Thema Automobil!

  • Kompetente Tests und Fahrberichte
  • Informationen über die neuesten Modelle der Hersteller

Fahrbericht Renault Clio Grandtour dCi 90 2013: Bilder und Technik

Klein, clever, Clio

Mit dem Renault Clio Grandtour dCi 90 schicken die Franzosen einen neuen Klein-Kombi ins Rennen. Erste Eindrücke in unserem Fahrbericht

Renault legt nach und bringt den Clio ab dem 6. April auch als Kombi nach Deutschland. Der Franzose wird - wie schon sein Vorgänger – im türkischen Bursa gebaut, heißt Grandtour und ist mit 443 bis 1380 Liter Ladevolumen in der Tat auch für weite Reisen geeignet. Das Staufach unter dem Ladeboden schluckt noch einmal 90 Extra-Liter. Praktisch sind die niedrige Ladekante (60 Zentimeter), die asymmetrisch umklappbaren Fondlehnen und der ebene Ladeboden. Unter der geöffneten Heckklappe reicht die Stehhöhe für Großgewachsene allerdings nicht aus.

Zwei Benziner und zwei Dieselmotoren bietet Renault zum Marktstart an. Wir fuhren den 90 PS starken Diesel mit vier Zylindern und 1,5 Liter Hubraum. Der kleine Selbstzünder ist seit Jahren im Renault-Programm und mit 220 Newtonmeter Drehmoment angenehm durchzugsstark. Nur 3,4 Liter Diesel soll das erfreulich kultiviert laufende Aggregat pro 100 km schlucken, auf unserer Testfahrt mit zwei Personen und etwas Gepäck war es laut Bordcomputer gut ein Liter mehr. Im Lauf des Jahres soll der dCi 90 auch mit dem Doppelkupplungsgetriebe EDC erhältlich sein und damit noch einmal 0,2 Liter weniger Kraftstoff verbrauchen.

> > Hier geht's weiter: Teil II, Fazit und technische Daten

Paul Englert