Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Ferrari 488 GTB im Fahrbericht

Schrei vor Glück

Der scharfe, heisere Achtzylinder-Sound bleibt auch im Turbo-Zeitalter Ferrari-typisch unverwechselbar. Der Umstand, dass die Tonlage im oberen Drehzahldrittel um eine Oktave tiefer angesiedelt ist und das bisher offene, hochfrequente Schreien etwas zugeschnürter rüberkommt, manche würden vielleicht auch sagen verträglicher, muss nicht unbedingt als klanglicher Verlust betrachtet werden.

Ferrari 488 GTB: 670 PS-V8 hinter den Sitzen

Im Gegenteil: In seiner klaren, unverkünstelten Komposition und dem an Dramatik gewiss nicht armen Ausdruck nimmt dieser grandiose V8-Bi-Turbo fast alles von dem vorweg, was der 488 GTB auch als Ganzes verkörpert: ein vorbildliches Stück Automobiltechnik im Allgemeinen und ein affengeiler Sportwagen im Besonderen.

So, wie der Ferrari einlenkt und auch auf der letzten Rille die Linie verfolgt, ohne ins Untersteuern oder Übersteuern oder gar abwechselnd in beides zu verfallen, kommt man nicht umhin, sein fahrdynamisches Talent in den höchsten Tönen zu preisen.

Auch die in wesentlichen Teilen vom 1,2-Millionen-Euro-Überflieger La Ferrari übernommenen Bremskomponenten sind schon rein optisch derart erhaben, dass an ihrer Wirksamkeit und Ausdauer nicht der geringste Zweifel aufkommt. Ach, bevor ich es vergesse: Den 488 GTB gibt’s natürlich auch in jenem Ferrari-Rot, wie wir es kennen. Und zwar selbstverständlich ohne Aufschlag auf den Listenpreis von 204.211 Euro.

TECHNIK
 

Ferrari 488 GTB
Motor Bi-Turbo
Hubraum 3902 cm3
Leistung 492 kW/670 PS
Max. Drehmoment 760 Nm
L/B/H 4568/1952/1213 mm
Leergewicht 1475 kg
Kofferraum 230 l
Beschleunigung1 0-100 km/h in 3,0 s
Höchstgeschwindigkeit1 über 330 km/h
EU-Verbrauch1 11,4 l/SP 100 km
CO2-Ausstoß1 260 g/km
Grundpreis 204.211 Euro

1 Werksangabe

Horst von Saurma