Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Erster Fahrbericht: Audi TT mit Facelift

Audi TT 2.0 TFSI

Der neu entwickelte 2.0 TFSI-Motor ersetzt beim überarbeiteten Audi TT sowohl den bisherigen Zweiliter als auch das 3,2-Liter-Sechszylinder-Triebwerk

Eckdaten
PS-kW211 PS (155 kW)
AntriebVorderrad, 6 Gang manuell
0-100 km/h6.10 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit245 km/h
Preis33.700,00 €

Vier Jahre nach der Vorstellung ist der Audi TT für den zweiten Teil seines Lebenszyklus fit gemacht worden. Doch es bedarf schon eines automobilen Kenners, um die optischen Veränderungen an dem Ingolstädter Sportcoupé auf Anhieb zu realisieren.

DEZENTE KOSMETIK
Die Lufteinlässe im Stoßfänger sind größer geworden, die Rippen im Singleframe-Kühlergrill wirken angeschärft, und für die Nebelscheinwerfer gab es Chromrähmchen. Zusätzlich hat Audi dem TT die – inzwischen markentypischen – weißen LED-Tagfahrleuchten unter den Scheinwerfern spendiert. Hinten wurden die Grafik der Rückleuchten und der Diffusor überarbeitet.

Außerdem sind neue 17- und 18-Zoll-Alu-Räder sowie vier neue Lackierungen erhältlich. Auch im Innenraum gibt es dezente Kosmetik mit neuen Farbkombinationen und Applikationen im Aluminium-Look.

Wichtiger ist allemal, was sich unter der Haube getan hat. Abgesehen vom leicht überarbeiteten Zweiliter-Diesel sorgt hier in erster Linie der neue 2.0 TFSI-Motor für Furore. Dieser 211 PS starke Vierzylinder, der ein maximales Drehmoment von 350 Newtonmetern auf die Kurbelwelle stemmt, ersetzt nämlich nicht nur das bisherige 200-PS-Aggregat (280 Nm), sondern zugleich den 250 PS starken 3,2-Liter-V6 (320 Nm).

Der aktuelle 2.0 TFSI, der auch in der Studie A8 Hybrid arbeitet, verfügt neben Direkteinspritzung und Turbolader auch über das so genannte Audi valvelift system.

HÖCHST EFFIZIENT
Damit kann der Hub der Auslassventile je nach Last und Drehzahl in zwei Stufen variiert werden.

Derart präpariert soll der TT mit 6,1 Sekunden für den Sprint auf 100 km/h (mit Doppelkupplungsgetriebe 5,6 s) und 245 km/h Spitze nicht nur dem bisherigen Zweiliter um die Ohren fahren, sondern kann auch dem alten Sechszylinder (5,9/5,7 s, 250 km/h) locker Paroli bieten. Und in Sachen Effizienz ist er den beiden anderen Aggregaten ohnehin haushoch überlegen.

Genehmigte sich der Vierzylinder-Vorgänger noch 7,7 Liter und der V6 gar 10,3 Liter, so soll sich der neue TFSI mit gerade mal 6,6 Litern bescheiden. Da heißt es sparen, fahren, Spaß haben – zumal der neue TT nicht nur barbarisch geht, sondern dank zweier Ausgleichswellen auch noch sehr laufruhig ist.

An seine Grenzen stößt der 211-PS-TFSI allerdings, wenn er in engen Kehren seine Power weitgehend verlustfrei auf die – womöglich noch feuchte – Straße bringen will. Hier hilft nur der Griff zum Allradantrieb.

Der ist beim Audi TT 2.0 TFSI quattro aber ausschließlich mit Doppelkupplungsgetriebe zu haben, was den Preis mal eben um 4500 Euro verteuert. Gebhard Cramm

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Audi TT 2.0 TFSI

PS/KW 211/155

0-100 km/h in 6.10s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 245 km/h

Preis 33.700,00 €