Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Audi Q3 2.0 TDI im Fahrbericht

Audi Q3 2.0 TDI

Mit dem neuen Q3 will Audi den Gipfel der kleinen Premium-SUV erklimmen. Konkurrenz für den BMW X1 und Vielfalt für den Markt

Eckdaten
PS-kW140 PS (103 kW)
AntriebVorderrad, 6 Gang manuell
0-100 km/h9.90 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit202 km/h
Preis29.900,00 €

Rupert Stadler präsentierte den „Neuen“ mit einem Augenzwinkern: „Der hat gerade noch gefehlt.“ Mehr als einmal war er wohl zuvor auf die mutmaßlich kleine Nische angesprochen worden, die der Audi Q3 neben dem Q5 und dem Q7 besetzen soll. Ein kompaktes Premium-SUV, etwa acht Zentimeter länger als der aktuelle VW Golf? Dass man mit so einem Auto Kunden gewinnen kann, beweist BMW mit dem erfolgreichen X1.

Der verkaufte sich im vergangenen Jahr 26.634 Mal in Deutschland, die Tendenz für 2011 ist steigend. Insofern hat der Q3 tatsächlich gefehlt im Audi-Portfolio. Junge Kunden und „Best Ager“, also aktive ältere Autofahrer, will man mit ihm hinters Vier-Ringe-Volant locken. Dort sitzt man hoch und bequem, hat viel Platz und auf Wunsch eine Vielzahl an elektronischen Helfern zur Hand – bis hin zu Parkassistent (890 Euro) und Spurhalteassistent (600 Euro).

AUDI Q3: GUT FÜR STADT, LAND, FLUSS – BERG!

Die Welt des Audi Q3 soll nach dem Willen der Audi-Marketingstrategen ein urbanes Umfeld sein. Sie sehen ihn als Stadtindianer, der sich im Gewühl der Großstadt seinen Weg sucht. Dass ein hohes und kompaktes Fahrzeug in der City gute Karten hat, ist klar. Also haben wir Audis kleinen Häuptling nicht dort gefahren, wo ihn die Werbung so gern sieht, sondern sind trotz Basismotorisierung und Frontantrieb in die alpine Schweizer Bergwelt gelenkt, den Klausenpass bis auf 1.950 Meter Höhe hinauf.

Nirgends sonst lassen sich Kraftentfaltung, Agilität und Komfort in kurzer Zeit besser erfahren. Der Weg zum Pass führt über brave Schweizer Autobahnen. Bei Tempo 120 langweilt sich der Audi Q3. Mit dem präzisen und gut abgestuften manuellen Getriebe soll das kleine SUV in 9,5 Sekunden auf 100 km/h beschleunigen. Anschließend rollt der Audi im sechsten Gang mit einem Verbrauch von unter fünf Litern Diesel bis zum Fuß des Passes.

Ab diesem Punkt steigen Höhe und Fahrpaß beträchtlich an, aber natürlich auch der Verbrauch. Durchschnittlich acht Liter konsumiert der mit 320 Nm Drehmoment ausgestattete Diesel, während der Audi Steigungen bis zu neun Prozent hochrauscht. Das straffe Fahrwerk samt der präzisen Lenkung macht ihn zu einem Kurvenräuber.

Mehr Tests & Fahrberichte: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Die Stoffsitze der Basisausstattung bieten einen hohen Komfort, die manuelle Klimaanlage und das Soundsystem des Einstiegsmodells reichen für den automobilen Alltag vollkommen aus. So bekommt man für 29.900 Euro einen perfekt verarbeiteten und wertstabilen Wagen mit modernster Technik inklusive Rekuperation und Start/Stopp. Seit Juni ist das kleine Audi-SUV bestellbar. Die ersten Exemplare werden im vierten Quartal ausgeliefert.
Thorsten Elbrigmann

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Audi Q3 2.0 TDI

PS/KW 140/103

0-100 km/h in 9.90s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 202 km/h

Preis 29.900,00 €