Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Mini Cooper SD: 143-PS-Diesel im Test

Mini Cooper SD

Nur nicht unterschätzen: Diesen Mini Cooper S treibt ein Diesel mit 143 PS vehement nach vorn

Eckdaten
PS-kW143 PS (105 kW)
AntriebVorderrad, 6 Gang manuell
0-100 km/h8.10 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit215 km/h
Preis24.650,00 €

Die erste Kontaktaufnahme verläuft merkwürdig – etwas laut und von deutlich spürbaren Vibrationen begleitet. Der 143 PS starke Zweiliter-Diesel im Mini Cooper SD meldet sich morgens tatsächlich etwas knaurrig zum Dienst. Diese dritte und kraftvollste Selbstzünder-Variante des Mini verspricht allerdings nicht nur großen Spaß auf der Drehmomentwelle, sie hält auch, was sie verspricht – in jeder Hinsicht.

BIS ZU 215 km/h SCHNELL
Der Cooper SD protzt im Prospekt mit starken Fahrleistungswerten: Höchstgeschwindigkeit 215 km/h, Sprint von null bis 100 km/h in 8,4 Sekunden. Im Test trumpft er dann sogar mit 8,1 s für den Standardsprint auf, die Spitze erreicht er leicht. Auch die durchweg stabilen Bremswerte liegen auf einem hohem Niveau, die Bremsleistung verbessert sich sogar noch mit steigender Belastung. Das früh anfallende, hohe Drehmoment von 305 Newtonmetern ermöglicht im Zusammenspiel mit dem passend übersetzten Sechsgang-Getriebe nicht nur niedrige Drehzahlen im Alltagsbetrieb, sondern auch beste Elastizitätswerte. Noch beeindruckender ist der niedrige Testverbrauch von 5,6 Liter Diesel pro 100 km. Dieser liegt nur 0,4 Liter über dem werksseitigen EU-Verbrauch (5,2 l/100 km).

Mehr Tests & Fahrberichte: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Abgesehen von der neuen Motorisierung bekommt der Kunde einen waschechten Cooper S. Zart besaitete, komfortverwöhnte Naturen sind hier nicht richtig aufgehoben. Der Mini Cooper SD mag es knackig, die Lenkung arbeitet sehr direkt mit geringer Servounterstützung. Ist der Sportbutton (130 Euro) aktiviert, verkürzt sich der Gaspedalweg spürbar, der Lenkwiderstand erhöht sich ebenfalls. Der Mini reagiert auf plötzliche Lastwechsel mit einem sich leicht eindrehenden Heck. Alles andere hat das DSC (ESP) sicher im Griff.

Das gute Raumgefühl im luftigen Cockpit sowie die ganz eigene Bedienstruktur mit zentralem Tacho und einer Reihe von Kippschaltern tief unten in der Mittelkonsole gehören ebenfalls zum Mini-Gefühl dazu. Wie auch die wenig zurückhaltende Preisgestaltung. Doch dieser Diesel-Kraftzwerg hat das Zeug zum besten Cooper S aller Zeiten: starke Leistung, niedriger Verbrauch.
Holger Eckhardt

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Mini Cooper SD

PS/KW 143/105

0-100 km/h in 8.10s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 215 km/h

Preis 24.650,00 €