×

Kostenlos per E-Mail

Mit dem Autozeitung-Newsletter sind Sie immer auf dem aktuellsten Stand zum Thema Automobil!

  • Kompetente Tests und Fahrberichte
  • Informationen über die neuesten Modelle der Hersteller

Audi S8 im Test: Die Zeitmaschine

Audi S8

Mit seinem mit bärenstarken Biturbo-V8 ist der neue Audi S8 ein ganz besonderes Hightech-Mobil

Eckdaten
PS-kW519 PS (382 kW)
AntriebAllradantrieb, permanent, 8-Stufen-Automatik
0-100 km/h4.00 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit250 km/h
Preis111.900,00 €
Wenn man heute ein Auto suchte, das für 50 Jahre in eine Zeitkapsel käme, um unseren Nachkommen im Jahr 2062 zu zeigen, wie damals Premiumautos gebaut wurden – der neue Audi S8 wäre ein guter Kandidat. Nicht weil er besonders visionär wäre, sondern weil er in unzähligen Details den Stand des Automobilbaus 2012 dokumentiert.

Der Motor, ein klassischer 90-Grad-V8, doch aufgeladen von zwei Twin-Scroll-Abgasturboladern, schöpft aus seinen nur vier Liter Hubraum 520 PS, und das bei einem Normverbrauch von 10,1 Liter Super je 100 km. Auch das ist Downsizing. Die im Teillastbereich aktiv werdende Zylinderabschaltung hilft ihm unter anderem beim Sparen.

Mehr Tests: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Wenn nicht mehr als 35 Prozent des maximalen Drehmoments abgerufen werden, das Kühlmittel auf Temperatur und ein höherer Gang aktiv ist, legt das Triebwerk vier Zylinder still. Dass der Fahrer davon nichts merkt, liegt auch an der ebenfalls neuen Audi Noise Control (ANC).

Sie eliminiert durch Interferenz unerwünschtes Vierzylinderbrummen. Vereinfacht dargestellt belauschen vier Mikrofone im Dachhimmel den Motor und verhindern unerwünschte Geräusche durch gezielte Gegengeräusche aus dem Soundsystem. Das ist nur eines der vielen Hightech-Features des S8 – sie alle aufzuführen, füllte vermutlich eine halbe AUTO ZEITUNG. Das beginnt mit der Alu-Spaceframe-Karosserie, dem permanenten Allradantrieb mit dem selbstsperrenden Mitteldifferenzial sowie dem Sportdifferenzial hinten und hört mit den vielen Fahrerassistenz- Systemen noch lange nicht auf.

TOP-BREMSEN, BÄRENSTARKER MOTOR

Doch die ganz große Autobaukunst besteht womöglich darin, alles in einem harmonischen Fahrzeug zu vereinen. Dieses Kunststück ist beim S8 gelungen. So merkt man die Zylinderabschaltung im Fahrbetrieb nicht, wohl aber an der Tankstelle. Selbst wenn der S8 die AUTO ZEITUNG-Verbrauchsmessung mit einem Schnitt von 13,2 Litern je 100 km absolvierte (2,1 Liter mehr als der Normverbrauch), so ist es doch für eine Zweitonnen-Limousine solcher Potenz ein achtbarer Wert.

Beschleunigung und Bremsen haben Supersportwagen-Niveau: null bis 200 km/h in 13,3 Sekunden, auf Tempo 100 unterbietet der Audi S8 die Werksangabe um 0,2 Sekunden (4,0 statt 4,2), Warmbremswert 32,5 Meter von 100 km/h auf null. Fahrdynamisch zählt der S8 ohnehin zu den Topangeboten in der Zweitonnen-Klasse.

Komfort? Die adaptive Luftfederung findet je nach Einstellung meist die richtige Balance zwischen sportlicher Härte und limousiniger Geschmeidigkeit. Und die vorderen Sessel zählen zum Besten, was es weltweit im Auto an Sitzen so gibt. Selbst wenn man ihn vergrübe, wie 1957 den Plymouth Belvedere in Oklahoma, der S8 käme dank Alu-Bauweise unverrostet ans Tageslicht. Wie eine Zeitmaschine.
Heinrich Lingner

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Audi S8 im Test

Audi S8

PS/KW 519/382

0-100 km/h in 4.00s

Allradantrieb, permanent, 8-Stufen-Automatik

Spitze 250 km/h

Preis 111.900,00 €