Zehn neue Audi bis 2015 – Q6, Spyder, A3 bis A9

Audi baut SUV-Coupé

Überraschung: Audi bringt 2014 ein SUV-Coupé. Der Q6 orientiert sich optisch an den Modellen A5 und A7, soll dynamisch und dezent auftreten

NEUE AUDI: A3, A9, Q3 und Q7

Audi plant ein neues Mitglied der Q-Familie. „Wir könnten uns zwischen Q5 und Q7 noch ein Modell vorstellen“, verrät Audi-Chef Rupert Stadler der AUTO ZEITUNG im Interview. „Ein coupéhaftes, allradgetriebenes Sportwagenmodell.“ Rumms, das sitzt. Klare Kampfansage in Richtung BMW, denn dort hat man mit dem extrem bulligen X6 Ähnliches, jedoch eine Klasse höher.

Das neue Audi-SUV, das nach 2014 starten dürfte, soll optisch dezenter und dynamischer auftreten – internes Vorbild sind die coupéhaften, eleganten A5- und A7-Modelle.

Der neue A3 kommt 2012
Audi offeriert Anfang 2012 die Neuauflage des kompakten Bestsellers A3, der als erster im VW-Konzern die Architektur des neuen modularen Querbaukasten nutzen darf. Den Anfang macht der Dreitürer, im Herbst folgt der Allrounder Sportback: vier Türen, große Heckklappe, dynamischer Kombi-Stil. Die Studie A3 concept stand Anfang März 2011 auf dem Genfer Autosalon

Der neue Baukasten bringt Vorteile: mehr Radstand, kurze Überhänge, ideale Gewichtsverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse – ergo mehr Platz im Innenraum und agilere Kurvenkünste. Die Benzin-Motoren: Turbos von 1,2 Liter Hubraum und 105 PS bis zum Zweiliter mit dann rund 280 PS (S3-Nachfolger). Diesel: von 90 PS bis zum doppelt aufgeladenen Zweiliter-TDI mit bis zu 200 PS. Dazu ein schärferes Design mit einem tieferen, weiter nach vorn ragenden Singleframe-Grill und mehr optischer Breite. Auch eine Hybridversion ist geplant.

Immer aktuell: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Das kompakte SUV Q3 kommt 2011
Und der neue Audi Q3? Der nutzt die Technik des VW Tiguan und wird im spanischen Seat-Werk Martorell gebaut. Schon im Sommer 2011 startet das Kompakt-SUV. Jahresproduktion: 80.000 Stück. Das flache, „coupéartige SUV“ (Originalton Audi) kommt mit Allrad- und Frontantrieb und den Motoren des A3. Und schon ist Audi auch in der preisgünstigen Offroad-Klasse unterhalb des Q5 präsent.

Viertüriger Luxus-Sportwagen oberhalb des A8
Audi kann neuerdings intensiv von Synergien mit der Konzernmarke Porsche profitieren. Damit sind wir bei einer hoch geheimen Zukunftsidee, die derzeit zwischen Ingolstadt, Zuffenhausen, Crewe und Sant’Agata Bolognese herumgeistert. Sie beinhaltet neue Ansätze in der Luxusklasse, und mit den Städten sind die Mitspieler verraten: Audi, Porsche, Bentley und Lamborghini. Es geht um mindestens vier neue Modelle, die alle gemeinsam den künftigen Modularen Standardbaukasten (MSB) nutzen sollen, der gleichermaßen für Heck- und Allradantrieb ausgelegt ist. Porsche könnte ihn entwickeln – unter Nutzung der erfolgreichen Panamera-Architektur.

Audi denkt für das Luxussegment über einen eleganten, viertürigen, viersitzigen Luxus-Reisesportwagen nach – mit Heck- und Allradantrieb und preislich klar oberhalb des A8. Mindestens 100.000 Euro teuer, in der Topversion über 300 km/h schnell. Ein Auto deutlich über dem neuen A7 Sportback, für das auch eine extrem sparsame und starke Hybridversion mit einer Benziner-Elektro-Gesamtleistung von bis zu 500 PS möglich wäre. Eventueller Name: Audi A9.

Das Big-SUV Audi Q7 kommt erst 2013 neu – mit flotterer Front und bis zu 200 kg leichter als bisher. Geplant ist zudem eine Vollhybrid-Version à la VW Touareg, die auch rein elektrisch fahren kann.
Wolfgang Eschment