Geheime Neuheiten von Audi: A9, Roadster und Quattro

Die Herren der Ringe

Der Luxussportler Audi A9, die scharfe Sportversion des A1, der kleine Rustikalo Q1 und weitere News – Audis geheime Neuheiten-Planung im Überblick

AUDI A9 - NEUER EDEL-SPORTLER

Sind die fabelhaften Bayern-Boys nicht zu bremsen? Die Marke mit den vier Ringen strotzt nur so vor Selbstbewusstsein. „Wir wollen weltweit die Premiummarke Nummer eins werden“, verkündet Audi-Chef Rupert Stadler immer öfter. Die Absatzzahlen steigen wieder zweistellig, in Deutschland und den großen EU-Märkten gibt es Rekordauftragseingänge, und in China hat Audi bei den Verkäufen im Oktober die Millionengrenze geknackt.

Audi schmiedet Geheimpläne für neue Modelle
Derzeit scheint den Ingolstädtern so ziemlich alles zu gelingen. Wenn das so weitergeht, haben sie die Edel-Wettbewerber Mercedes und BMW demnächst in enger Schlagdistanz. Und hinter den Kulissen laufen – in cleverer Verzahnung mit den Vorhaben der VW-Konzernzentrale – die geheimen Planungsrunden für gleich mehrere völlig neue Zukunftsprojekte.

Mehr Auto-News: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Überraschungen inklusive, denn Audi kann nun auch intensiv von Synergien mit der Konzernmarke Porsche profitieren. Damit sind wir bei einer hoch geheimen Zukunftsidee, die derzeit zwischen Ingolstadt, Zuffenhausen, Crewe und Sant’Agata Bolognese herumgeistert. Sie beinhaltet neue Ansätze in der Luxusklasse, und mit den Städten sind die Mitspieler verraten: Audi, Porsche, Bentley und Lamborghini. Es geht um mindestens vier neue Modelle, die alle gemeinsam den künftigen Modularen Standardbaukasten (MSB) nutzen sollen, der gleichermaßen für Heck- und Allradantrieb ausgelegt ist. Porsche könnte ihn entwickeln – unter Nutzung der erfolgreichen Panamera-Architektur.

Mit Panamera-Technik: Luxus-Sportler Audi A9
Was Audis Pläne mit dieser neuen Modellbasis zu tun haben? Die Ingolstädter denken fürs E-Segment über einen eleganten, viertürigen, viersitzigen Luxus-Reisesportwagen nach – mit Heck- und Allradantrieb und preislich klar oberhalb des A8. Mindestens 100.000 Euro teuer, in der Topversion über 300 km/h schnell. Ein Auto deutlich über dem neuen A7 Sportback, für das auch eine extrem sparsame und starke Hybridversion mit einer Benziner-Elektro-Gesamtleistung von bis zu 500 PS möglich wäre. Eventueller Name: Audi A9.

Mehr Audi-Neuheiten: Alle Modelle bis 2015

Auf gleicher Basis könnte übrigens Lamborghini seine viersitzige Supersportwagen-Studie Estoque realisieren. Denn die ist immer noch im Gespräch. „Langfristig wäre eine dritte Baureihe für Lamborghini wichtig“, sagt Audi-Chef Rupert Stadler.

Scharfer Audi S1 mit 225 PS

Überraschungen gibt es aber auch bei den Kleinen. Zum Jahresende kommt der 185 PS starke A1 1.4 TFSI (ab 24.250 Euro). Der hat schon mal fünf PS mehr als ein VW Polo GTI – ist aber eigentlich nur Vorbote für die richtig sportlichen Power-Modelle. Der Zeitplan sieht so aus: Ende nächsten Jahres startet zunächst eine A1-Kleinserie mit Allradantrieb. Sie nutzt hier das im VW-Konzern für Quermotoren eingesetzte 4Motion-System mit Haldexkupplung. Kern: eine elektronisch gesteuerte Lamellenkupplung für die variable Verteilung der Antriebskraft zwischen Vorder- und Hinterachse.