Audi Q8: Genfer Autosalon 2017 Audi Q8 Sport Concept in Genf

von Julian Islinger 08.03.2017
Eckdaten
Bauzeitraumab 2018
AufbauartenSUV-Coupé
Türen4/5
Abmessungen (L/B/H)k.A.
Leistungk.A.
AntriebsartenAllrad (quattro)
Getriebeartenk.A.
KraftstoffartenBenzin / Diesel / Hybrid
Abgasnormk.A.
Grundpreisk.A.

Der Audi Q8 macht noch als Erlkönig seine Runden, da zeigt Audi auf dem Genfer Autosalon 2017 (9. bis 19. März) eine weitere Version namens Audi Q8 Sport Concept. Die Messe-Fotos bestätigen: Das markante Design der Studie bleibt auch in der Serie erhalten.

Dass der Audi Q8 kein zurückhaltendes Design bekommen wird, war schon lange klar, beweist sich jetzt aber auch auf dem Genfer Autosalon 2017 (9. bis 19. März) in Form des Audi Q8 Sport Concept erneut. Das Showcar, welches als Blaupause für einen kommenden Audi RS Q8 dienen könnte, präsentiert sich in Genf als Mehrkämpfer mit vielen Talenten. Dank seiner Leistung von 476 PS und 700 Newtonmetern Drehmoment sprintet er in nur 4,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h und weiter bis zur Höchstgeschwindigkeit von 275 km/h. Für die Langstrecke qualifiziert ihn seine Reichweite von mehr als 1200 Kilometern. Überhaupt wird rund um den Q8 deutlich, dass Audi einen echten Befreiungsschlag vorbereitet. Zu groß, zu grobschlächtig und vor allem kaum vom Vorgänger zu unterscheiden – was haben sie Audi nicht für den neuen Q7 gescholten. Und so gut man den großen Geländewagen nach der ersten Testfahrt auch finden mag, bleibt er der "Langweiler" unter den Luxuslinern fürs Grobe. Der Audi Q8 will nun endlich Schluss mit dem Einerlei der Ingolstädter Designsprache machen. Was auch die Erlkönig-Bilder trotz Tarnung beweisen: Der Serien-Q8 wird sich im Design nah am Concept Car orientieren. Der Q8 ist nicht nur kürzer, flacher und mit der angedeuteten Coupé-Linie natürlich hinten auch deutlich schnittiger gezeichnet als der Q7, sondern leistet sich mit seinem aggressiven Grill, den stark modellierten Flanken und dem charakteristischen Abschluss endlich jene Eigenständigkeit, die bis auf den Q2 alle anderen Audis vermissen lassen. Besonders markant sind das Heck mit über eine LED-Leiste verbundenen Rückleuchten und der breite Grill mit Längsstreben in der Front.

Mehr zum Thema: Alle neuen Autos in Genf

Neuheiten Audi Q8 Sport Concept
Audi RS Q8: Gerüchte  

Zeigt die Studie den neuen RS Q8?

Audi Q8 Concept im Video:

 
 

Q8 Sport Concept auf Genfer Autosalon 2017

Unter dem Blech gehen der Audi Q8 und Q7 natürlich den gleichen Weg – schließlich nutzen sie den gleichen Baukasten. In der Serie dürfte die Palette deshalb vom drei Liter Diesel mit 218 PS bis zum SQ7-Motor mit 435 PS reichen. Bei seiner ersten Präsentation in Detroit stand das Audi Q8 Concept allerdings noch als Plug-In-Hybrid mit 333 PS aus einem V6-Benziner und 100 kW Hilfsleistung des E-Motors. Im Team macht das 439 PS und maximal 700 Newtonmeter Drehmoment, mit denen Tempo 100 nach 5,4 Sekunden erreicht ist. Und weil der Stromer mit dem 17,9 kWh großen Akku bis zu 60 Kilometer weit alleine fährt, sinkt der Verbrauch des Audi Q8 Concept zumindest nach der schöngefärbten Norm auf 2,3 Liter und der CO2-Ausstoß geht auf 53 g/km zurück. Zwar müsste Audi den Q8 im Kampf gegen das angekratzte Image besser heute als morgen bringen, trotzdem wird es noch ein gutes Jahr dauern, bis der Audi Q8 zu Schätzpreisen ab 65.000  auf den Markt kommt. Für die lange Wartezeit werden die Bayern ihre Kunden aber ordentlich entschädigen. Dafür werden vor allem innen viele technischen Neuerungen des A8 übernommen: Das virtuelle Cockpit wird deshalb wieder etwas größer und brillanter. Das Head-Up-Display fügt sich dank Augmented Reality-Technik noch besser ins Blickfeld ein und statt endlos vieler Tasten setzt Audi künftig konsequent auf Touchscreens. Dann kann man den Fortschritt durch Technik im Audi Q8 nicht nur endlich wieder sehen, sondern sogar mit den Fingerspitzen fühlen.

Messe Audi Q8 (2018)
Genfer Autosalon 2017: Alle Autos (Update)  

Die neuen Autos in Genf

Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.