Audi-Vorstand neu sortiert Audi-Vorstand neu sortiert

12.01.2007

Der Aufsichtsrat von Audi hat Rupert Stadler als Vorstands- vorsitzenden der Audi AG bestätigt und frei gewordene Ressorts neu besetzt

Der Aufsichtsrat der Audi AG hat heute die personellen Weichen im Vorstand für die Zukunft gestellt: Rupert Stadler (43) wurde in seiner Funktion als Vorstandsvorsitzender bestätigt. Damit entfällt der kommisarische Status. Stadler wird in Personalunion weiter den geschäftsbereich Finanz und Organisation führen. Zum neuen Vorstand Technische Entwicklung wurde mit sofortiger Wirkung Michael Dick (55) berufen. dick begann seine berufliche Laufbahn 1977 bei Audi und war in verschiedenen leitenden Funktionen im Volkswagen-konzern tätig. Zuletzt war er bei Audi Leiter Entwicklung Gesamtfahrzeug, Fahrwerk, Vorseriencenter und Projektsteuerung. Neuer Vorstand Produktion ist Frank Dreves (54). Er tritt am 1. Februar 2007 die Nachfolge von Jochem Heizmann an, der das Ressort Konzern Produktion im Volkswagen-Konzern übernimmt. Dreves ist seit 1982 bei Audi tätig, er war zuletzt Leiter des Werkes Ingolstadt. Der 54-jährige hatte auch schon leitende Funktionen für den VW-Konzern inne. Kommentar von Martin Winterkorn, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG und Aufsichtsratschef von Audi: "Wir haben mit diesen Entscheidungen im Rahmen der Neustrukturierung des Volkswagen-Konzerns schnell und konsequent die personellen Weichen für die zukunft von Audi gestellt. Der Audi-Vorstand ist damit wieder komplett aufgestellt und voll handlungsfähig."

Tags:
Diagnosegerät
 
Preis: EUR 9,99 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
SONAX AntiFrost KlarSicht
UVP: EUR 18,48
Preis: EUR 13,50 Prime-Versand
Sie sparen: 4,98 EUR (27%)
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.