Audi vor DTM-Finale pessimistisch: «Wird schwierig»

14.10.2015

Stuttgart (dpa) - Audi sieht vor dem DTM-Finale auf dem Hockenheimring nur noch geringe Chancen, den Titel im Deutschen Tourenwagen Masters zu holen.

«Es wird schwierig für uns. Wir müssten beide Rennen gewinnen und auf ein Problem bei Wehrlein hoffen», sagte Audi-Pilot Edoardo Mortara (Italien). Der in der Gesamtwertung führende Mercedes-Rivale Pascal Wehrlein liegt vor den beiden abschließenden Saisonläufen am Samstag und Sonntag mit 165 Punkten schon 37 Zähler vor dem zweitplatzierten Mortara (128). Dem Worndorfer, der am Sonntag 21 Jahre alt wird, würde bereits ein dritter Platz in einem der beiden Rennen reichen, um erstmals DTM-Champion zu sein.

Auch die Titelchancen von Mortaras Markenkollegen Mattias Ekström (127) sind nur noch gering. «Ich bin als Mensch ein positiver Junge, aber ab und zu muss man realistisch sein», sagte der schwedische DTM-Titelträger von 2004 und 2007. «Ich kann nicht mehr aus eigener Kraft gewinnen.» Allerdings will er nicht ganz ausschließen, dass Wehrlein in Hockenheim «zwei schlechte Tage» erwischen könnte.

Ganz aufgegeben hat Mortara die Hoffnungen auf seinen ersten DTM-Titel aber auch noch nicht. «Wenn Du noch eine Chance hast, musst Du kämpfen», sagte der 28-Jährige. Das Samstag-Rennen in Hockenheim beginnt um 13.30 Uhr (ARD), der letzte Saisonlauf am Sonntag startet um 15.15 Uhr (ARD).

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 68,89 Prime-Versand
Sie sparen: 55,10 EUR (44%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 23,79 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.