Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Audi TT vs. BMW 135i

Spiel-Sachen

Jetzt macht das neue BMW 1er Coupé Ernst: Mit seinem 306 PS starken Biturbo-Sechszylinder fordert der Bayer seinen arrivierten Landsmann Audi TT Coupé 3.2 quattro mit 250 PS heraus. Spielerisch gehen beide mit ihrer Leistung um, aber wer bietet mehr Fahrspaß?

Emotionen und Eitelkeiten sind Faktoren, die beim Kauf eines Coupés eine wichtige Rolle spielen. Vernunft ist in dieser Fahrzeugkategorie selten ein Argument. Mit dem 135i hat BMW ein leistungsstarkes Auto auf die Räder gestellt, das mit seiner ungewohnten Karosserie polarisiert. Gegner ist das klassisch gestylte Audi TT Coupé 3.2 – 306 gegen 250 PS. Auf geht es.

Karosserie

Anders als der Audi, der mit seinem klassischen Schrägheck und der großen Heckklappe schon auf den ersten Blick als Coupé erkannt wird, ist der 135i mit seinem Stummelheck eher eine Limousine als ein Coupé. Ansonsten wirkt der Münchner dank der breiten Mischbereifung im 18-Zoll-Format, dem tiefgezogenen Frontspoiler und der markanten Linienführung wesentlich bulliger als der filigran gestylte Ingolstädter mit seinen schmalen Seitenfenstern.

Im Gegensatz zum TT, dessen Rücksitze nur für kleine Kinder geeignet scheinen, bietet der 135i auch für die Hinterbänkler ein ausgesprochen ansprechendes Platzangebot. Selbst ausgewachsene Menschen können sich auf den Rücksitzen des BMW relativ bequem für eine Langstreckenfahrt niederlassen.

Während beim Audi der zur Verfügung stehende Raum hinter den Sitzen für kleines Gepäck wie eine Sporttasche ausreicht, müssen die Reisenden im vollbesetzten 135i fast gänzlich auf die Mitnahme von Gepäck verzichten, weil die Ladekapazität bei einer Zuladung von gerade mal 313 Kilogramm mit vier Insassen nahezu ausgeschöpft ist. Höchstens die Zahnbürsten dürfen da noch eingepackt werden.

Der Audi bietet mit seiner geteilt umklappbaren Rückbank wesentlich mehr Möglichkeiten; das geringe Ladevolumen von 290 Liter erhöht sich so auf 700 Liter. Für zwei Personen ideal.

Absolut ausgeglichen ist das Angebot bei beiden in punkto Sicherheitsausstattung. Ähnliches gilt auch für die Verarbeitungs- und Materialqualität. Alles wirkt ausgesprochen hochwertig und sauber verarbeitet. Nacktes Blech zeichnet heutzutage schließlich kein Sportcoupé mehr aus. Die Zeiten, in denen weniger mehr war, sind vorbei. Auch der Pilot eines Coupés verzichtet nicht gerne auf einige Annehmlichkeiten. Bei Supersportwagen ist das anders.

KarosserieMax. PunkteBMW 1er 135iAudi TT 3.2 quattro
Raumangebot vorn1005663
Raumangebot hinten100365
Übersichtlichkeit705935
Bedienung/ Funktion1008289
Kofferraumvolumen1002516
Variabilität100323
Zuladung/ Anhängelast801212
Sicherheit1509191
Qualität/ Verarbeitung200177175
Kapitelbewertung1000541509
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Inhaltsübersicht

Autos im Test

BMW 1er 135i

PS/KW 306/225

0-100 km/h in 5.20s

Hinterrad, 6 Gang manuell

Spitze 250 km/h

Preis 38.950,00 €

Audi TT 3.2 quattro

PS/KW 250/184

0-100 km/h in 5.30s

Allradantrieb, permanent, 6 Gang Automatik

Spitze 250 km/h

Preis 40.950,00 €