Audi RS6 Avant 2013: Power-Kombi mit 560 PS schafft 305 km/h Über-Kombi zum Dritten

05.12.2012

Mit einem V8-Biturbo stürmt der neue Audi RS6 Avant im Sommer 2013 zu den Audi-Händlern und erledigt Transportaufgaben mit bis zu 305 km/h

Für viele Kunden zählen bei einem Kombi vor allem praktische Aspekte wie der Platz und die Variabilität im Laderaum, aber nicht jeder Kunde lässt sich allein mit großem Stauraum beeindrucken. Das gilt insbesondere für die anspruchsvolle Kundschaft der Premium-Marken, bei denen es neben viel Komfort und edler Verarbeitung gerne auch etwas mehr Leistung sein darf.

 

Audi RS6 Avant 2013: Power-Kombi mit 560 PS schafft 305 km/h

Wer dabei sämtliche Grenzen der menschlichen Vernunft sprengen und richtig auf den Putz hauen will, kann seit 2002 zum Audi RS 6 Avant greifen. Im Sommer 2013 schickt die quattro GmbH die dritte Generation des Power-Kombis auf den Markt und legt dabei zumindest auf dem Papier den Rückwärtsgang ein: Aus zehn Zylindern werden acht und statt 580 zerren künftig "nur noch" 560 PS an den vier angetriebenen Rädern.

Dank rund 100 Kilogramm weniger Speck auf den Rippen dürften die fehlenden 20 PS aber kaum jemanden stören, schließlich wurde das Leistungsgewicht unterm Strich verbessert. Und natürlich bietet der neue V8-Biturbo mit 4,0 Liter Hubraum noch einen weiteren Vorteil: Der Normverbrauch von 9,8 Liter auf 100 Kilometer liegt rund 40 Prozent niedriger als beim Vorgänger!

Und von einem Mangel an Kraft kann mit Blick auf die Fahrleistungen ohnehin nicht die Rede sein: Aus dem Stand katapultiert der V8-Biturbo, unterstützt vom Allradantrieb quattro und einer Achtgang-Automatik, den geräumigen Oberklasse-Kombi in nur 3,9 Sekunden auf Landstraßentempo.

Die Höchstgeschwindigkeit wird elektronisch auf 250 km/h begrenzt, aber Audi ist in dieser Frage durchaus gesprächsbereit: Mit Dynamikpaket greift die künstliche Bremse erst bei 280 km/h, das Dynamikpaket plus hebt die Vmax sogar auf 305 km/h. Um Familie und Gepäck notfalls auch sicher zum Stillstand bringen zu können, bietet Audi wie beim Vorgänger gegen Aufpreis eine Keramikbremsen für Vorder- und Hinterachse an.

Mehr Auto-Themen: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Bei aller Eile vergisst der Audi RS 6 Avant 2013 allerdings nicht seine Tugenden als Oberklasse-Kombi der Premium-Liga: Das Ladevolumen bleibt unverändert bei bis zu 1.680 Liter und wer möchte, kann auf feinen Komfortsitzen statt V8-Sound auch den Klang eines Bang & Olufsen Soundsystems mit nicht weniger als 15 Lautsprechern genießen.
Benny Hiltscher

AUTO ZEITUNG

Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.