Audi R8: Tuning von Garage Ill Abgespacester R8 greift an

von AUTO ZEITUNG 24.08.2017

Akira San, Chef von Garage Ill, hat seine ganz eigene Vorstellung vom Audi R8 verwirklicht – und übertrifft mit dem abgespaceten Raumschiff sämtliche, bisher bekannten Japan-Tuner.

Als Tuner aus Japan hat man es derzeit nicht leicht: Der große Kollege Liberty Walk überstrahlt alles. Wirklich alles? Nicht, wenn die Kiste von Garage Ill kommt. Dem Namen wird der wilde Umbau am Audi R8 erster Generation nämlich mehr als gerecht. Akira San, Inhaber und Designer von Garage Ill, nahm sich für die Tokyo Motor Show vor, ein absolutes Einzelstück abzuliefern, das selbst für japanische Verhältnisse krass und abgedreht ist. In dreimonatiger Arbeit entstand in der Tuningschmiede aus dem japanischen Osaka ein Audi R8, der seinesgleichen sucht. Auch wenn die lila-matte Folierung am R8 ins Auge sticht, fällt der monströse Heckspoiler schon vorher auf. Nimmt der Betrachter seinen Blick vom Leitwerk und lässt ihn über das gesamte Bodykit des Audi R8 gleiten, fallen ihm die neu gestalteten Front- und Heckschürzen auf. Vorne am R8 duckt sich zusätzlich ein breites wie tiefes Spoilerschwert über den Asphalt. An der Seite greifen zwei ungewöhnlich kantig gestaltete Seitenschweller die Luft vom Unterboden auf und leiten es an den Walzen von Hinterrädern vorbei. Die Sideblades genannten Luftöffnungen an der Seite des Audi R8 heben sich durch Schriftzüge im "Heckscheiben-Tapete"-Stil von der ohnehin schon auffälligen Karosserie ab. Am Heck versucht ein deftiger Diffusor verzweifelt, auch ein wenig Aufmerksamkeit zu erhaschen – was aber angesichts des übermächtigen Heckspoilers zum Scheitern verurteilt ist. Hinzu kommen blaue Endrohre der Kreissieg-Sportauspuffanlage.

News Liberty Walk Audi R8
Audi R8: Tuning von Liberty Walk  

R8 mutiert zum Breitbau-Monster

 

Pinkes Leder im Audi R8

Unter den Kotflügeln des R8 sitzen 19 Zoll große Alufelgen der Marke Work Wheels mit Reifen der Dimension 275/30. Sie sitzen insbesondere durch das KW-HLS-Luftfahrwerk derart satt in den Radhäusern. Wer denkt, Garage Ill und sein R8 hätten bereits ihr Potential ausgespielt, irrt: Im Innenraum kommt abermals der schrille, japanische Tuninggeschmack zum Zuge und äußert sich in pinkem sowie abgestepptem Leder an Tachohutze, Lenkrad und Sportsitzen. Dazu kombinierte Akira San klassische Carbon-Inlays am Armaturenbrett und Lenkrad des Audi R8. Welcher Motor aus der rosa-farbenen Schaltzentrale heraus befehligt wird, gibt Garage Ill nicht an. Am wahrscheinlichsten ist aber wohl die Basismotorisierung, ein 4,2 Liter großer V8 mit 420 PS und 430 Newtonmeter Drehmoment. So spurtet der Audi R8 in nur 4,6 Sekunden auf Tempo 100 und erreicht 301 km/h Spitze. Somit ist er mindestens so schnell, wie er dank Garage Ill auch aussieht.



Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 65,15 Prime-Versand
Sie sparen: 58,84 EUR (47%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 21,99 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.