Audi R8: Tuning von Underground Racing Extrem-R8 knockt Gegner aus

Corvette, Lamborghini und Nissan GT-R sind beim Texas Invitational Fall 2015 chancenlos. Der aufgedonnerte Audi R8 TwinTurbo von Underground Racing streckt sie alle nieder. 

Auch wenn der Audi R8 in der oberen Sportwagen-Liga spielt – selbst für die potente Topversion R8 GT mit 560 PS gibt es noch einige Kandidaten, die leistungstechnisch außer Reichweite liegen. Anders liegt die Sachlage hingegen, wenn ein Tuningspezialist an der Speerspitze aus Ingolstadt Hand anlegt. In unserem Beispiel geht es um US-Tuningspezialist Underground Racing, der nichts geringeres als den stärksten und schnellsten Audi R8 überhaupt auf die Räder gestellt hat. Beim herbstlichen Viertelmeilen-Wettbewerb Texas Invitational Fall 2015 ließ der Tuner nun sein über 2100 PS starkes Geschoss von der Leine und holte im Beschleunigungs-Festival den Gesamtsieg.

 

Audi R8 von Underground Racing mit 2100 PS+

Beim Siegerfahrzeug Audi R8 handelt es sich übrigens um einen Vertreter der ersten Generation. Eine weitere Besonderheit besteht darin, dass hier keine speziellen Rennreifen verbaut sind, sondern Toyo R888 mit Straßenzulassung. Damit den Triumph über das Teilnehmerfeld mit Renn-Pneus einzufahren, ist für den V10-Sportler auch trotz Twin-Turbo-Aufladung eine weitere bemerkenswerte Notiz. Bei seiner Darbietung brachte es der R8 auf eine Spitzengeschwindigkeit von bis zu 342 km/h, einem ebenfalls über 2000 PS starken Nissan GT-R reichte sogar ein Tempo von 337 km/h nicht für den Sieg im knappen Finallauf. Die Runden zuvor wurde nicht weniger klangvolle Konkurrenz in die Schranken verwiesen: Zwei Chevrolet Corvettes sowie ein Lamborghini Gallardo mussten dran glauben.

Mehr zum Thema: R8 gegen 911 und GT-RBilder: Audi R8 von Underground Racing

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.