Vergleich SUV: Audi Q7 4.2 TDI quattro gegen BMW X5 M50d Große Kaliber

22.05.2015

Willkommen in der Klasse der stämmigen Diesel-SUV-Boliden. Mit breitem Kreuz, Luxus, Platz und bärenstarkem Drehmoment duellieren sich X5 und Q7. Markenvergleich Audi vs. BMW - Teil IX

Diese Superbullen sind bekannte Größen, neue Würze bekommt das Duell aber durch das kleine M-Kürzel am Heck des BMW X5. Hier donnert jedoch kein großvolumiger Benzin-V8. Beim M50d handelt es sich um einen Dreiliter-Reihensechszylinder, der durch gleich drei Turbolader mit variabler Turbinen-Geometrie unter Druck gesetzt wird. Vorsprung durch Technik also - und ausgerechnet der Audi sucht hier sein Heil durch klassische Rezepte: Viel Hubraum und ein V8-Diesel sollen es im Q7 4.2 TDI richten.

Wirklich Kopf an Kopf ist dieses Rennen aber nicht, die Konzepte der beiden Bayern sind einfach zu unterschiedlich, um einen klaren Favoriten für alle Geschmäcker defi nieren zu können. Der große Audi-V8 wirkt erwartungsgemäß unglaublich bullig und gleichzeitig kultiviert - für sich betrachtet möchte man kaum glauben, dass dieser Ausbund an lässig herausgeschlenzter Wucht irgendwie einen Meister finden könnte. Dann bläst allerdings der M-Diesel zur Attacke und zieht mit fast bissigem Antritt, spürbar besserer Drehfreude sowie kaum schlechterem Durchzug am Audi vorbei. So ganz nebenbei verbraucht der X5 im Test auch noch über einen halben Liter Diesel weniger und macht sich durch sein harmonischer passendes Getriebe Freunde: Hoher Schaltkomfort und blitzschnelle Gangwechsel hat nur der BMW in petto, der Q7 wirkt dagegen fast träge.

 

DER BMW IST AUSGEPRÄGT SPORTLICH

Jetzt aber nur nicht die Nerven verlieren, liebe Audi-Fans, denn der Q7 glänzt eben mit anderen Stärken: Während der BMW durch kernigen Diesel-Sound, spürbaren Motorlauf und sein sportlich abgestimmtes Fahrwerk Dynamik-Fans mitreißt, macht sich der Q7 bei Komfort-Liebhabern beliebt. Tolle Laufkultur, samtiger Sound und das deutlich komfortablere Fahrwerk bringen den Q7 wieder nach vorn.

Dass der Ingolstädter auch noch fast 8000 Euro günstiger und spürbar größer ist, wird ihm ebenfalls niemand als Schwächen ankreiden. Seine stattliche Figur macht den Audi Q7 im Umkehrschluss dann aber wieder deutlich unhandlicher, die schiere Größe und Masse lassen ihn gegenüber dem etwas kompakteren BMW abfallen. Der X5 ist immer noch sehr geräumig und darüber hinaus wesentlich fahraktiver, handlicher, übersichtlicher - so schnappt er sich am Ende knapp den Sieg.

Teil 2: Fazit und technische Daten

 

Fazit & Zwischenstand

Preisgünstiger, komfortabler, geräumiger - der Audi Q7 mit seinem wuchtig antretenden, höchst kultivierten Diesel-V8 wird denkbar knapp geschlagen. Feuriger Antritt, kerniger Bums, besserer Verbrauch und dazu etwas maßvoller: Der teure X5 mit M-Diesel gewinnt den Vergleich mit seinem moderneren Konzept.

Audi vs. BMW: 5:4

Markenvergleich Audi gegen BMW - 1. Teil: Kleinwagen
Markenvergleich Audi gegen BMW - 2. Teil: Kompaktklasse
Markenvergleich Audi gegen BMW - 3. Teil: Mittelklasse
Markenvergleich Audi gegen BMW - 4. Teil: Oberklasse
Markenvergleich Audi gegen BMW - 5. Teil: Luxusklasse
Markenvergleich Audi gegen BMW - 6. Teil: Roadster
Markenvergleich Audi gegen BMW - 7. Teil: Kompakt-SUV
Markenvergleich Audi gegen BMW - 8. Teil: SUV
Markenvergleich Audi gegen BMW - 10. Teil: Sportwagen

Zum GESAMTFAZIT geht's hier!

TECHNIK
   

Audi Q7 4.2 TDI quattro
BMW X5 M50d
Motor 8-Zylinder, 4-Ventiler, Turbodiesel, Partikelfilter R6-Zylinder, 4-Ventiler, Tri-Turbodiesel, Partikelfilter
Hubraum 4134 cm³ 2993 cm³
Leistung 250 kW / 340 PS bei 4000 /min 280 kW / 381 PS bei 4000 /min
Max. Drehmoment 800 Nm bei 1750 - 2750 /min 740 Nm bei 3000 - 4000 /min
Getriebe 8-Stufen-Automatik 8-Stufen-Automatik
Antrieb Allradantrieb, permanent Allradantrieb, permanent
Fahrwerk rundum: Doppelquerlenker, Luftfederung, Niveauregulierung, adaptive Dämpfer, Stabilisator; ESC (ESP) v.: Doppelquerl., Federn, Dämpfer, Stabi.; h.: Mehrfachl., Luftfederung, adapt. Niveaureg., akt. Stabi.; DSC (ESP);
Bremsen rundum: innenbelüftete Scheiben; ABS, Bremsassistent rundum: innenbelüftete Scheiben; ABS, Bremsassistent
Bereifung rundum: 275/45 R 20 rundum: 255/50 R 19
Felgen rd: 9 x 20; Bridgestone Dueler H/P Sport v.: 9 x 19; h.: 10 x 19; Bridgestone Dueler H/P Sport RFT
 
L/B/H 5086 / 1983 / 1697 mm 4857 / 2010 / 1766 mm
Radstand 3002 mm 2933 mm
Leergewicht / Zuladung 2485 kg / 650 kg 2150 kg / 765 kg
Kofferraumvol. 775 - 2035 l 620 - 1750 l
Abgasnorm Euro 5  Euro 5
Typklassen HP 24/VK 28/TK 30  HP 24/VK 32/TK 33
MESSWERTE
   
0-100 km/h 6,5 s 5,4 s
Höchstgeschwindigkeit¹ 242 km/h 250 km/h
Bremsweg 100-0 km/h kalt/warm 39,1 m/36,4 m kalt/warm 36,2 m/36,3m
Verbrauch 10,2 l D/100 km 9,6 l D/100 km
EU-Verbrauch¹ 9,2 l D/100 km 7,5 l D/100 km
CO2-Ausstoß¹ 242 g/km 199 g/km
Grundpreis 75.000 Euro, Aufpreis Testwagenbereifung 1650 Euro; Metallic-Lack 950 Euro
82.700 Euro, adapt. Drive 2180 Euro; Metallic-
Lack 980 Euro
 
¹ Werksangaben

Johannes Riegsinger

Tags:
Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.