Audi Q5 2012: Facelift macht Kompakt-SUV effizienter, Preise steigen Ingolstädter Detail-Arbeit

25.04.2012

Mit leichten Retuschen beim Design und neuen Motoren kommt das Audi Q5 Facelift. Der Ingolstädter wird sparsamer, die Preise bleiben fast gleich

Der Audi Q5 hat seit seinem Marktstart Ende 2008 nicht nur bei vielen Vergleichstests eine gute Figur abgegeben, sondern auch viele Freunde gewonnen. Der kleine Bruder des wuchtigen Q7 erhält nun ein Facelift, das ihm neben einer frischen Optik auch eine grundlegend überarbeitete Motorenpalette bringt.

 

Audi Q5 2012: Facelift im Sommer, Preise steigen nur leicht

Großen Handlungsbedarf beim Design haben die Ingolstädter nicht gesehen, daher wurde das Kompakt-SUV nur dezent weiterentwickelt: Der Singleframe-Grill mit vertikalen Chromstreben erhält angeschrägte obere Ecken, die Frontscheinwerfer bekommen ein neues Innenleben und in Verbindung mit Xenon plus eine umlaufende LED-Tagfahrlichtspange, Rückleuchten und Heckschürze wurden ebenfalls überarbeitet und die Farbpalette um vier neue Lackierungen erweitert.

Mehr Fahrbahnkontakt bei gleichzeitig gesteigertem Komfort versprechen die neue elektromechanische Servolenkung und das überarbeitete Fahrwerk, das sich mittels des optional erhältlichen Systems Audi drive select an die Wünsche des Fahrers anpassen lässt. Für besonders dynamische Fahrer steht außerdem ein Sportfahrwerk zur Wahl.

Für den Platz unter der Motorhaube des mit zahlreichen Assistenzsystemen bestellbaren Audi Q5 Facelift stehen fünf Motoren zur Wahl: Als Basis fungiert ein auch mit Frontantrieb erhältlicher 2.0 TDI mit 143 PS, der sich im EU-Zyklus mit 5,3 Liter Diesel auf 100 Kilometer begnügt. Diesel-Fahrer können außerdem auf die Allrad-Modelle 2.0 TDI mit 177 PS und 3.0 TDI mit 245 PS starkem V6 zurückgreifen.

Auch die Benziner im Q5 wurden gründlich überarbeitet: Der 2.0 TFSI ist künftig nur noch in einer 225 PS starken Ausbaustufe erhältlich und der 3.2 FSI wird durch den Audi Q5 3.0 TFSI mit Kompressor-Aufladung und 272 PS ersetzt. Das Topmodell beschleunigt in 5,9 Sekunden auf 100 und erreicht maximal 234 km/h. Weiterhin erhältlich ist auch der Audi Q5 Hybrid mit einer Systemleistung von 245 PS.

Mehr Auto-Themen: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Bleibt die Frage nach dem Preis und die erfreuliche Ankündigung aus Ingolstadt, hier kaum tiefer als bisher in die Taschen der Kunden zu greifen: Günstigstes Modell ist der Audi Q5 2.0 TDI mit 143 PS und Frontantrieb, der mindestens 35.200 Euro kostet und somit 350 Euro teurer ist als bisher. Für den 170 PS starken 2.0 TDI mit Allradantrieb verlangt Audi künftig 39.900 Euro.
Benny Hiltscher

AUTO ZEITUNG

Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.