Vergleich SUV: Audi Q5 2.0 TDI quattro gegen BMW X3 xdrive20d Helden im Alltag

26.02.2013

Markenvergleich Audi vs. BMW - Teil VIII: Groß, schnell und sparsam sind diese beiden SUV auf jeden Fall. Dazu bieten sie edle Extras aus einer langen Aufpreisliste

Mit gut 4,60 Meter Außenlänge und 1,66 Meter Höhe bilden diese beiden Bayern das großgewachsene Mittelmaß in ihren SUV-Familien. Und weil die Karosserien nicht ganz so monumental wie die von X5 und Q7 sind, überzeugen Audi Q5 und BMW X3 sowohl bei der Handlichkeit in Innenstädten als auch bei der Fahrdynamik. Trotzdem bieten sie alles, was man im Alltag braucht: Platz für fünf, viel Komfort und auf Wunsch ein gut nutzbares, variables Gepäckabteil mit mehr als 1500 Liter Volumen.

Beim Platz und beim Komfort hat der BMW leicht die Nase vorn. Zwar wirkt die Federung im Audi Q5 keinesfalls rappelig, doch die straffere Auslegung lässt ein bisschen die Gelassenheit des X3 vermissen. Auf Autobahnen hingegen gefällt die entschlossene Straßenlage der Serienabstimmung. Und Komfortliebhaber können ja immer noch zum Fahrwerk mit Dämpferregelung für 1100 Euro greifen.

 

AUDI Q5 UND BMW X3 SIND FAST GLEICH TEUER

Beim Antrieb ist man mit den starken Zweiliter-Turbodieselmotoren bestens bedient. Zumal beide Selbstzünder serienmäßig mit Allradantrieb bestückt sind. Damit kommen die zwei 1,8 Tonnen schweren Dickhäuter stets schnell und sicher vom Fleck, erreichen Landstraßentempo aus dem Stand in rund neun Sekunden. Allerdings wirkt der X3 xDrive20d im Vergleich zum Audi brummig.

Vor allem bei höheren Drehzahlen macht sich der aufgeladene Vierzylinder akustisch bemerkbar. Ist die sanft schaltende Achtstufen-Automatik (2300 Euro) an Bord, bleiben die Drehzahlen aber in der Regel niedrig. Und wer den Eco-Pro-Modus über den Fahrerlebnisschalter aktiviert, wird den Motor zu kaum mehr als 2000 Umdrehungen zwingen können. Schade, dass das Sparprogramm bei jeder Fahrt wieder neu aktiviert werden muss. Denn es hält nicht nur das Geräuschniveau niedrig, sondern auch den Verbrauch. 7,7 Liter reichen dem X3 auf der Testrunde der AUTO ZEITUNG - ein vorbildlicher Wert in dieser Gewichts- und Leistungsklasse. Der Audi Q5 mit Siebengang- Doppelkupplungsgetriebe (2150 Euro) und Drive-Select-Schalter (200 Euro) funktioniert ebenso harmonisch, gönnt sich aber fast einen halben Liter mehr Dieselkraftstoff pro 100 Kilometer.

Einigkeit herrscht beim Preis. In den genannten Antriebsvarianten sind für Q5 und X3 gut 42.000 Euro fällig. Hinzu kommen etliche Ausstattungsextras, die die Kosten rasch in die Höhe treiben. Bei der Verarbeitungsqualität setzt der bis ins kleinste Detail liebevoll entwickelte Audi Q5 in dieser Klasse den Maßstab. Das muss auch der BMW einsehen und dem Ingolstädter am Ende knapp den Vortritt lassen.

Teil 2: Fazit und technische Daten

 

Fazit & Zwischenstand

Bei nahezu gleicher Praxistauglichkeit gewinnt der Q5 diesen Vergleich dank seiner hervorragenden Verarbeitung, der guten Geräuschdämmung und des besseren Geradeauslaufs. Mit etwas mehr Platz und komfortablerem Fahrwerk gefällt der BMW als dynamischer Praktiker. Der brummige Motor stört aber den guten Gesamteindruck.

Audi vs. BMW: 5:3

Markenvergleich Audi gegen BMW - 1. Teil: Kleinwagen
Markenvergleich Audi gegen BMW - 2. Teil: Kompaktklasse
Markenvergleich Audi gegen BMW - 3. Teil: Mittelklasse
Markenvergleich Audi gegen BMW - 4. Teil: Oberklasse
Markenvergleich Audi gegen BMW - 5. Teil: Luxusklasse
Markenvergleich Audi gegen BMW - 6. Teil: Roadster
Markenvergleich Audi gegen BMW - 7. Teil: Kompakt-SUV
Markenvergleich Audi gegen BMW - 9. Teil: Luxus-SUV
Markenvergleich Audi gegen BMW - 10. Teil: Sportwagen

Zum GESAMTFAZIT geht's hier!

TECHNIK
   

Audi Q5 2.0 TDI quattro
BMW X3 xDrive20d
Motor 4-Zylinder, 4-Ventiler, Turbodiesel, Partikelfilter 4-Zylinder, 4-Ventiler, Turbodiesel, Partikelfilter
Hubraum 1968 cm³ 1995 cm³
Leistung 130 kW / 177 PS bei 4200 /min 135 kW / 184 PS bei 4000 /min
Max. Drehmoment 380 Nm bei 1750 - 2500 /min 380 Nm bei 1750 - 2750 /min
Getriebe 7-Gang, Doppelkupplung 8-Stufen-Automatik
Antrieb Allradantrieb Allradantrieb
Fahrwerk rundum: Mehrfachlenker, Federn,
adaptive Dämpfer (opt.), Stabi.; ESC (ESP)
vorn: McPherson-Federbeine, Querlenker, Zugstreben, Stabilisator; hinten: Mehrfachlenker, Federn, adaptive
Dämpfer (optional), Stabilisator; DSC (ESP)
Bremsen rundum: innenbelüftete Scheiben; ABS, Bremsassistent rundum: innenbelüftete Scheiben; ABS, Bremsassistent
Bereifung rundum: 235/55 R 19 W rundum: 245/50 R 18 Y
Felgen rundum: 7 x 19 (opt.); Bridgest. Dueler H/P Sport rundum: 5 x 18 (opt.); Pirelli P Zero RSC
 
L/B/H 4629 / 1898 / 1655 mm 4648 / 1881 / 1660 mm
Radstand 2807 mm 2810 mm
Leergewicht / Zuladung 1845 kg / 660 kg 1790 kg / 590 kg
Kofferraumvol. 540 - 1560 l 550 - 1600 l
Abgasnorm Euro 5  Euro 5
Typklassen 20 HP/19 VK/25 TK  20 HP/23 VK/24 TK
MESSWERTE
   
0-100 km/h 8,9 s 9,1 s
Höchstgeschwindigkeit¹ 200 km/h 210 km/h
Bremsweg 100-0 km/h kalt/warm 36,1 m/35,6 m kalt/warm 35,8 m/36,1m
Verbrauch 8,1 l D/100 km 7,7 l D/100 km
EU-Verbrauch¹ 6,0 l D/100 km 5,6 l D/100 km
CO2-Ausstoß¹ 159 g/km 147 g/km
Grundpreis 42.050 Euro; Glasdach 1370 Euro; MMI-Navigation 2100 Euro; Xenonlicht 1060 Euro 42.200 Euro; Glasdach 1550 Euro; iDrive-Navigation 1600 Euro; Xenonlicht 1040 Euro
 
¹ Werksangaben

Markus Schönfeld

Tags:

Wirkaufendeinauto

Auto bewerten & verkaufen!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.