Audi Q3 (2018): Erste Informationen Zweiter Audi Q3 kommt 2018

02.06.2016

Die zweite Generation des Audi Q3 (2018) wird dank MQB deutlich leichter. Erste Erlkönig-Fotos zeigen das Kompakt-SUV im Tarnkleid, darunter stecken neue Motoren, Assistenten und Infotainment-Hightech.

Das Versteckspiel der Autobauer treibt immer skurrilere Blüten. Der Audi Q3 (2018) wird von den Ingolstädtern derzeit so konsequent versteckt, dass ihm sogar ein echtes Tarnkleid aus Stoff geschneidert werden musste. Darunter trägt das Kompakt-SUV die übliche Beklebung mit wilden Mustern, aber diese hätte offenbar noch zu viele Details verraten. Auch so können wir immerhin die Türgriffe der Fond-Türen und die generellen Proportionen erkennen, die den Auftritt der zweiten Q3-Generation prägen werden. Im Vergleich mit der aktuellen Generation dürfen es die Designer sichtbar dynamischer angehen lassen, denn die Rolle des jugendlich gestalteten Praktikers übernimmt seit kurzem der kleine Bruder Q2. So kommt es auch, dass der Audi Q3 (2018) dem allgemeinen Trend folgend ein paar Zentimeter größer wird und sich voraussichtlich auf eine Länge von rund 4,50 Metern streckt. Weil der Q3 auch in der Breite ein Stück zulegt, kann er einen insgesamt spürbar geräumigeren Innenraum bieten, ohne zu nah an den größeren Q5 heranzurücken.

Nächster Audi Q3 (2018) wird dank MQB-Technik leichter

Trotz größerer Abmessungen wird der Audi Q3 (2018) mindestens 50 Kilogramm leichter und profitiert dabei von den Stärken des modularen Querbaukastens (MQB). Wie bisher dürfen die Kunden zwischen Frontantrieb und quattro wählen, der Allradantrieb ist aber nicht für alle Varianten erhältlich. Die Motorenpalette entspricht zum größten Teil der des jüngst überarbeiteten A3 und auch das Virtual Cockpit mit großem Digital-Display an Stelle von Tacho und Drehzahlmesser kennen wir bereits von anderen Kompaktklasse-Audis. Gründlich überarbeitet wird neben dem Infotainment auch das Angebot von Assistenzsystemen, schließlich wurde der aktuelle Q3 hier mittlerweile von der Konkurrenz überholt. Mit einem markanten Acht-Punkt-Grill und angeschnittenen Scheinwerfern wird der Audi Q3 (2018) auch optisch als völlig neues Modell auftreten, Verwechslungen mit dem Vorgänger sind definitiv ausgeschlossen. Und wer leistungstechnisch nicht genug bekommen kann, darf sich schon jetzt auf den nächsten Audi RS Q3 freuen. Der lässt zwar noch etwas länger auf sich warten, verspricht mit über 350 PS aber auch noch mehr Fahrspaß.

Vergleich zum Thema: Audi Q3 gegen die Premium-Konkurrenz

Tags:
Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.