Audi prologue avantissimo zeigt Avant-Design der Zukunft Prologue wird praktisch

Auf dem Genfer Autosalon 2015 zeigt Audi eine praktische Interpretation der Studie prologue – und deutet an, wie kommende Avant-Modelle aussehen könnten

Schön war der Audi prologue schon immer, nun zeigt der neue Chefdesigner Marc Lichte die praktische Seite der Studie. Auf dem Genfer Autosalon 2015 zeigen die Ingolstädter ein Concept Car, das die Formen des vor ein paar Monaten präsentierten Luxus-Coupés Audi prologue mit einem geräumigen Kombi-Heck verbindet.

 

Audi prologue avantissimo zeigt Avant-Design der Zukunft

Das Ergebnis könnte auf den Namen Audi prologue avantissimo hören, in jedem Fall sieht es ziemlich scharf aus: Der große Singleframe-Grill dominiert die Front, scharf gezeichnete Scheinwerfer funkeln angriffslustig aus tiefen Höhlen. Die Studie kommt mit vier rahmenlosen Türen, das Heck ist ähnlich dynamisch gezeichnet wie bei den Kombi-Coupés aus Stuttgart – das spricht zwar nicht für maximalen Nutzwert, macht den Praktiker aber erheblich dynamischer.

Zur Technik unterm Blech will sich Audi erst in Genf äußern, bis dahin bleibt vieles im Dunkeln. Als Vorschau auf das künftige Avant-Design ist die Studie aber in jedem Fall zu verstehen. Während das Coupé in einigen Elementen als durchaus konkrete Vorschau auf den nächsten Audi A8 zu verstehen war, dürfte das Kombi-Design eher für den kommenden Audi A6 Avant Pate stehen.

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.