Vergleich: Audi A6 3.0 TDI quattro gegen BMW 530d Für den Chef

26.02.2013

Audi A6 und BMW 5er machen ihre großen Brüder aus der Luxusklasse beinahe überflüssig. Vergleich der Dreiliter-Turbodiesel mit rund 250 PS

Im vergangenen Jahr lagen Audi A6 und BMW 5er in der Zulassungsstatistik unangefochten an der Spitze der Oberklasse. Dabei konnte der Ingolstädter seinen Münchener Rivalen erstaunlich klar auf den zweiten Platz verweisen. Ob zu Recht, klärt der Vergleich der beiden Bayern mit starken Sechszylinder-Dieseln unter der Haube.

Wer in den beiden knapp fünf Meter langen Limousinen Platz nimmt, fühlt sich fast schon in einer Luxus-Karosse angekommen. Raum en masse, sehr bequeme Sitze und feinste Materialien machen den Aufenthalt zum reinsten Vergnügen. Was die Bedienbarkeit angeht, hat BMW mit seiner aktuellen iDrive-Generation knapp die Nase vorn, auch die praktischen, frei belegbaren Direktwahltasten vermisst man im Audi. Dafür sind für diesen gegen Aufpreis hintere Seitenairbags sowie Voll-LEDScheinwerfer zu haben. Letztere wird der 5er erst mit dem nahenden Facelift erhalten.

 

DER A6 IST KOMFORTABEL UND AGIL ZUGLEICH

Dem mit Luftfederung (1950 Euro), Sportdifferenzial (1050 Euro) und Dynamiklenkung (1150 Euro) ausgestatteten A6 gelingt ein bemerkenswerter Spagat aus Komfort sowie Agilität. So schafft er es, den mit adaptiven Dämpfern (1300 Euro) und Allradlenkung (1750 Euro) ausgerüsteten 5er in beiden Disziplinen zu distanzieren. Die besseren Bremswerte und der quattro-Antrieb sowie das extrem niedrige Geräuschniveau untermauern den Erfolg des Audi in den Kapiteln Fahrdynamik und Komfort.

Im Antriebsbereich kann der BMW 530d seinem "M“ im Namen alle Ehre machen. Der 258 PS leistende Reihensechser tritt untenherum kräftiger an und dreht leichtfüßiger hoch als der ebenfalls drei Liter große Turbodiesel im A6 3.0 TDI. Dessen V6-Motor stemmt bei  gleicher Leistung (245 PS) seit Kurzem zwar heftige 580 Newtonmeter (plus 80 Nm) auf die Kurbelwelle, der Drehmomentaufbau aus dem Drehzahlkeller erfolgt aber abrupter und nicht so homogen wie beim BMW. Auch das Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe kommt speziell beim Anfahren und Rangieren nicht an die geschliffenen Manieren der achtstufigen ZF-Wandlerautomatik des Müncheners heran, die den Motor bei Tempo 200 mit gerade einmal 2600 Touren rotieren lässt. Der um einen halben Liter geringere Test- Verbrauch komplettiert die Gala-Vorstellung des 5er-Antriebs.

Obwohl der A6 3.0 TDI quattro Allrad serienmäßig hat, ist er als clean diesel mit 52.800 Euro rund einen Tausender günstiger als ein 530d samt BluePerformance-Paket, mit dem der 5er - ebenso wie der A6 - schon jetzt die Euro-6-Abgasnorm erfüllt. 
Alexander Lidl

Teil 2: Fazit und technische Daten

 

Fazit & Zwischenstand

Mit dem Audi A6 3.0 TDI quattro ist den Ingolstädtern ein großer Wurf gelungen. Mit Ausnahme des Antriebs und der Bedienung liegt er knapp vorn Der BMW 530d macht fast alles richtig - und findet im A6 doch seinen Meister. Motor und Getriebe setzen Maßstäbe, der Rückstand in der Fahrdynamik überrascht.

Audi vs. BMW: 3:1

Markenvergleich Audi gegen BMW - 1. Teil: Kleinwagen
Markenvergleich Audi gegen BMW - 2. Teil: Kompaktklasse
Markenvergleich Audi gegen BMW - 3. Teil: Mittelklasse
Markenvergleich Audi gegen BMW - 5. Teil: Luxusklasse
Markenvergleich Audi gegen BMW - 6. Teil: Roadster
Markenvergleich Audi gegen BMW - 7. Teil: Kompakt-SUV
Markenvergleich Audi gegen BMW - 8. Teil: SUV
Markenvergleich Audi gegen BMW - 9. Teil: Luxus-SUV
Markenvergleich Audi gegen BMW - 10. Teil: Sportwagen

Zum GESAMTFAZIT geht's hier!

TECHNIK
   

Audi A6 3.0 TDI quattro
BMW 530d
Motor V6-Zylinder, 4-Ventiler, Turbodiesel, Partikelfilter R6-Zylinder, 4-Ventiler, Turbodiesel, Partikelfilter
Hubraum 2967 cm³ 2993 cm³
Leistung 180 kW / 245 PS bei 4000 - 4500 /min 190 kW / 258 PS bei 4000 /min
Max. Drehmoment 580 Nm bei 1750 - 2500 /min 560 Nm bei 1500 - 3000 /min
Getriebe 7-Gang, Doppelkupplung 8-Stufen-Automatik, manuell
Antrieb Allrad (permanent); Sperrdifferenzial Hinterrad
Fahrwerk v.: Fünffachlenker; h.: Mehrfachlenkerachse; rundum: Luftfederung (Opt.), adaptive Dämpfer (Opt.), Stabi.; ESC
(ESP); Dynamiklenkung (Opt.)
v.: Doppelquerlenker; h.:  Mehrfachlenkerachse; rundum: Federn,
adaptive Dämpfer (Opt.), Stabilisator; DSC (ESP); aktive Allradlenkung (Opt.)
Bremsen rundum: innenbelüftete Scheiben; ABS, Bremsassistent rundum: innenbelüftete Scheiben; ABS, Bremsassistent
Bereifung rundum: 255/40 R 19 Y rundum: 245/45 R 18 Y
Felgen rundum: 8,5 x 19; Bridgestone Potenza S0 rundum: 8 x 18; Dunlop SportMaxx GT
L/B/H 4915 / 1874 / 1455 mm 4899 / 1860 / 1464 mm
Radstand 2912 mm 2968 mm
Leergewicht / Zuladung 1900 kg / 470 kg 1890 kg / 415 kg
Kofferraumvol. 530 l 520 l
Abgasnorm Euro 6 Euro 6
Typklassen HP 20/ VK 23/ TK 27 HP 22/VK 27/TK 29
MESSWERTE
   
0-100 km/h 6,2 s 6,1 s
Höchstgeschwindigkeit¹ 250 km/h 250 km/h
Bremsweg 100-0 km/h kalt/warm 36,5 m/34,8 m kalt/warm 37,0 m/35,5 m
Verbrauch 8,0 l D/100 km 7,5 l D/100 km
EU-Verbrauch¹ 5,9 l D/100 km 5,4 l D/100 km
CO2-Ausstoß¹ 156 g/km 143 g/km
Grundpreis 52.800 Euro 53.740 Euro
¹ Werksangaben

AUTO ZEITUNG

Tags:
Thermoelektrische Kühlbox 12V
UVP: EUR 67,95
Preis: EUR 26,39 Prime-Versand
Sie sparen: 41,56 EUR (61%)
PowerDrive Ladegerät
 
Preis: EUR 8,99 Prime-Versand
Bluetooth Receiver
 
Preis: EUR 13,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.