Audi A6 2.0 TDI (2011): Test und Preis Preise Audi A6 2.0 TDI und Test!

18.08.2017

Mit Basisdiesel verbindet Audis neue Oberklasse-Limousine ein hohes Qualitätsniveau mit niedrigem Verbrauch. Genügen 177 PS mit Frontantrieb?


Eckdaten
PS-kW177 PS (130 kW)
AntriebVorderrad, 6 Gang manuell
0-100 km/h8.6 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit228 km/h
Preis38.500,00€

Er gilt als klassischer Dienstwagen: der Audi A6 mit Zweiliter-Diesel. Doch auch Familien sind gut beraten, wenn sie das aktuelle Basismodell der brandneuen Oberklasse-Limousine bestellen.

Handelsreisende schätzten schon den bisherigen A6 zu recht wegen seiner Langstrecken-Qualitäten und der repräsentativen Erscheinung. Daran hat sich mit Einführung des neuen Modells nichts geändert. Schon mit dem Serien-Fahrwerk offeriert der Videos > Fahrberichte > Audi A6 einen ausgesprochen guten Federungskomfort. Wer dann noch die optionalen Sportsitze ordert, sitzt selbst auf langen Reisen dauerhaft entspannt. Das niedrige Geräuschniveau der windschlüpfigen Karosserie (cW 0,26), die moderaten Abrollgeräusche und der kultiviert laufende 2.0 TDI tun ein Übriges, um weiten Fahrten den Schrecken zu nehmen.

Der Vierzylinder-Diesel mit Common-Rail-Einspritzung verfügt jetzt neben zwei Ausgleichswellen auch über eine langlebige Steuerkette statt des bisherigen Zahnriemens und leistet 177 PS. Auch das maximale Drehmoment hat auf nunmehr 380 Nm zugelegt.

FLOTT UND SPARSAM
Damit läuft der handgeschaltete Audi A6 lässig über 200 km/h, zieht bereits ab 1200 Umdrehungen munter durch und begnügt sich im Test trotz 18-Zoll-Bereifung mit nur 6,7 Liter Diesel je 100 Kilometer. Bei einem Tankvolumen von 65 Litern (optional: 75 l) ergibt sich daraus eine Reichweite von beachtlichen 970 Kilometern (1119 km). Je nach Fahrstil und Tempo gibt sich der A6 sogar mit spürbar weniger zufrieden, während Verbräuche von deutlich über zehn Litern langfristig zur Ausnahme werden.

Mehr Tests & Fahrberichte: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Dabei macht es durchaus Spaß, den Audi flott über die Straße zu treiben. Denn ungeachtet seiner Größe wiegt der Testwagen dank Leichtbau-Karosserie mit etlichen Alu-Teilen nur 1652 Kilo, wovon 57 Prozent auf den weit nach vorn verschobenen Antriebsrädern lasten. Daraus ergibt sich eine erfreulich neutrale Balance, die das Auto behände einlenken lassen. Der Grenzbereich liegt sehr hoch, das Handling bleibt stets frei von bösen Überraschungen. Nur das Gripniveau der Spritsparreifen kann nicht voll überzeugen. Dank integrierter Quersperre ist die Traktion des Fronttrieblers dennoch gut, und die Bremswege von knapp 36 Metern gehen ebenfalls in Ordnung.

HOHES SICHERHEITSNIVEAU
Überhaupt punktet der Audi mit einer Vielzahl von Sicherheitsfeatures. Außer der vorbildlichen aktiven Sicherheit schützt er seine Insassen serienmäßig mit pre sense – ein System, dass drohende Unfälle erkennt und vorsorglich die Gurte strafft und Fenster schließt. In Kombination mit weiteren optionalen Assistenzsystemen sensiert die Elektronik auch potenzielle Auffahrunfälle – vorn und hinten – und reagiert entsprechend. Selbst ein Nachtsichtassistent mit Personenerkennung wird angeboten (2000 Euro).

Weil der A6 aber nicht nur komfortabel, sparsam und sicher, sondern überdies auch noch sehr geräumig ausfällt, spricht er bestimmt neben Fuhrparkleitern auch Familienväter an. Letztere schätzen sicherlich auch die optionalen hinteren Seiten-Airbags (360 Euro) und die Isofix-Befestigung für den Beifahrersitz (80 Euro) sowie die asymmetrisch umklappbaren Rücksitzlehnen im Fond (310 Euro) oder den herausnehmbaren Skisack samt Durchreiche (200 Euro). Damit nicht genug, lässt sich die Audio-Anlage des A6 beinahe nach Belieben aufwerten: Etwa mit einem Bose-Sound-System (950 Euro) oder einer über 1200 Watt starken Bang & Olufsen-Anlage für 6000 Euro. Der Auto Vergleichstest > Bilder: Audi A6 3.0 TDI quattro überzeugt zudem durch seine hohe Verarbeitungsgüte mit akribisch gefertigten Details – und ist mit 38.500 Euro günstiger als die Rivalen BMW 520d (184 PS, 40.350 Euro) und Mercedes E 220 CDI (170 PS, 42.691 Euro).
Martin Urbanke


Technische Daten
Motor 
Zylinder4-Zylinder, 4-Ventiler, Turbodiesel
Hubraum1968
Leistung
kW/PS
1/Min

130/177
4200 U/min
Max. Drehmom. (Nm)
bei 1/Min
380
1750 - 2500 U/min
Kraftübertragung 
Getriebe6 Gang manuell
AntriebVorderrad
Fahrwerk 
Bremsenv: innenbelüftete Scheiben
h: Scheiben
Bereifungv: 245/45 R 18 Y
h: 245/45 R 18 Y
Messwerte
Gewichte (kg) 
Leergewicht (Werk)1652
Beschleunigung/Zwischenspurt 
0-100 km/h (s)8.6
Höchstgeschwindigkeit (km/h)228
Verbrauch 
Testverbrauch6.7l/100km (Diesel)
EU-Verbrauch4.9l/100km (Diesel)
Reichweitek.A.
Abgas-Emissionen 
Kohlendioxid CO2 (g/km)129

Tags:

Wirkaufendeinauto

So verkauft man Autos heute!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.