Audi A5 Sportback, Opel Insignia und VW CC im Viertürer-Coupés Test Audi A5 Sportback 2.0 TDI | Opel Insignia 2.0 CDTI Ecoflex | VW CC 2.0 TDI BlueMotion Technology

03.04.2012
Inhalt
  1. Karosserie
  2. Fahrkomfort
  3. Motor und Getriebe
  4. Fahrdynamik
  5. Umwelt und Kosten
  6. Fazit

Die viertürigen Zwitter aus Limousine und Coupé zielen auf Herz und Verstand. Wer trifft am besten?

Nischen-Ableger sind en vogue: Zu den klassischen Varianten Limousine und Kombi kommen mittlerweile Allradmodelle, hochgelegte Allradmodelle mit dreitagebärtiger Plastikbeplankung, SUV-Varianten, Cabriolets, Coupés – und viertürige Coupés. Schöne neue Welt? Oder doch alles schon mal dagewesen? Das könnte man sich zumindest beim Audi A5 Sportback fragen – früher hätte sowas als Kombi-Ersatz einfach den Namen „Avant“ getragen. Und der alte Audi-Rivale Opel? Ist dessen Insignia mit gefräßiger Heckklappe und elegantem Heck denn nun einfach eine schicke Limousine oder doch ein viertüriges Coupé? Zumindest Volkswagen gibt für seinen Teil neuerdings eine klare Antwort: Der Coupé-Passat darf ab 2012 nun überhaupt nicht mehr so heißen, er ist nur noch „der CC“. Ein Coupé also.

 

Karosserie

Der CC ist einfach der Passat, der herauskommt, wenn Designer die Ingenieure überstimmen: Deutlich schöner als die biedere Limousine – aber auch spürbar unpraktischer. Haptik, Qualität und prinzipielle Funktionalität teilt der CC mit seinen braven Passat-Kollegen, Raumangebot und Kofferraumvolumen sind aber deutlich schlechter. Auch in unserem Vergleich spielt der VW CC 2.0 TDI  die Rolle des zwar eleganten, aber unpraktischen Coupés.

Der A5 Sportback und der Opel Insignia profitieren von ihren großen Heckklappen, beim Öffnen überkommt einen da stets ein großzügiges „Kombi Light“-Gefühl. Beim VW CC, der nur über einen normalen Kofferraumdeckel verfügt, muss dagegen das Gepäck durch einen enge Luke tief bis an die Fondsitzlehnen geschoben werden. Der Opel Insignia hat noch mehr Platz im Heck zu bieten als der A5, allerdings ist sein Heckklappen-Ausschnitt recht schmal und der Ladeboden nicht ganz eben.

Das Raumangebot vorn ist bei allen dreien recht ähnlich, wobei der große Opel Insignia klar am geräumigsten wirkt. Und auch im Fond bietet der Insignia den meisten Platz – hier, wo er sonst im Vergleich mit biederen Limousinen wegen seiner knackigen Dachlinie Schelte bekommt, kann er sich gegen die coupéhafter geschnittenen Konkurrenten in unserem Test klar durchsetzen. Auch Funktionalität und Bedienung liegen bei allen Kandidaten auf recht hohem Niveau. Im Opel Insignia gefallen die durchweg hoch und gut ablesbar positionierten Anzeige-Elemente.

Der VW CC hält trotz seiner etwas tief platzierten Radio-Navigations- und Klima-Bedienelemente mit angenehm reduzierter Tasten-Anzahl und intuitiv verständlicher Bedienlogik dagegen. Beim Opel muss man dazu besonders zu Beginn etwas genauer hinsehen. Im Audi A5 übernimmt ein straff durchorganisiertes MMI-System mit zentralem Dreh-Drück-Steller und gut sichtbar hoch installiertem Display das Regiment – das ist sowohl reduzierter als die Knöpfe-Flut des Opel und noch intuitiver als die Bedien-Logik im VW.

KarosserieMax. PunkteAudi A5 Sportback 2.0 TDIVW CC 2.0 TDI BlueMotion TechnologyOpel Insignia 2.0 CDTI Ecoflex
Raumangebot vorn100747679
Raumangebot hinten100666268
Übersichtlichkeit70323032
Bedienung/ Funktion100908283
Kofferraumvolumen100454553
Variabilität100351525
Zuladung/ Anhängelast80373830
Sicherheit15010111595
Qualität/ Verarbeitung200182182178
Kapitelbewertung1000662645643

 

Fahrkomfort

Den deutlichen Vorsprung im Komfort-Kapitel verdient der Audi A5 Sportsback nicht durch sein Fahrwerk: Zwar profitiert sein Abrollverhalten von der serienmäßigen 17-Zoll-Bereifung, zu einem wirklichen Komfort-Gleiter fehlt ihm aber durchaus etwas mehr Schluckvermögen auf harte Fahrbahn-Schläge. Tollen Komfort bieten allerdings seine gut ausgeformten und großzügig dimensionierten Sitze, und auch mit seinem leise laufenden TDI-Motor und guter Ergonomie sammelt er Punkte.

Der VW CC kann durch Geräuschniveau, Sitze und Ergonomie überzeugen, sein Fahrwerk mit adaptiver Dämpfung (DCC, 1085 Euro) vermittelt jedoch den Eindruck, als habe man zum Normal-Modus lediglich eine zusätzliche, möglichst effektvoll-harte „Sport“-Stellung anbieten wollen. Die ist im Alltag nutzlos und verursacht selbst auf dem topfebenen Nürburgring-Grand-Prix-Kurs gelegentliches Anbrems-Stuckern. Hätten sich die Entwickler stattdessen einer wirklich sämigen Komfort-Stufe gewidmet, wäre für den CC in diesem Vergleich wohl mehr zu holen gewesen. So wird der prinzipiell ordentliche Komfort immer wieder auf kurzen Bodenwellen gestört, lediglich lange Boden wellen pariert der CC mit ansprechender Gelassenheit.

Auch der Opel Insignia rückt mit adaptiven Dämpfern (930 Euro, ab Edition- Ausstattung) aus, allerdings sind die Unterschiede der Dämpfungsstufen kaum spürbar. Trotzdem ist er etwas homogener abgestimmt als der Wolfsburger und kann sich leer sogar noch knapp vor den Audi setzen. In allen anderen Disziplinen gilt: Der Opel Insignia ist ein sehr komfortables Auto, findet aber immer seinen Meister in der Konkurrenz. Sein Motor läuft vergleichsweise kernig, die Sitze sind etwas straff gepolstert.

FahrkomfortMax. PunkteAudi A5 Sportback 2.0 TDIVW CC 2.0 TDI BlueMotion TechnologyOpel Insignia 2.0 CDTI Ecoflex
Sitzkomfort vorn150138130128
Sitzkomfort hinten100677264
Ergonomie150126115115
Innengeräusche50393532
Geräuscheindruck100827672
Klimatisierung50413538
Federung leer200141140142
Federung beladen200138136136
Kapitelbewertung1000772739727

 

Motor und Getriebe

Zweiliter-Turbo-Diesel, manuelles Sechsgang-Getriebe, zwischen 160 und 177 PS – die Voraussetzungen im Vergleich sind sehr ähnlich. Dennoch liegt der Audi A5 Sportback im Antriebskapitel vorn. Mit durchschlagendem Antritt, angenehmer Laufruhe und einem Test-Verbrauch von 6,8 Liter/100 km gibt er den Konkurrenten keine Chance.

Der VW ist zwar ähnlich antrittsstark, verbraucht jedoch etwas mehr, und der Opel Insignia leidet an der langen Übersetzung der getesteten ecoFLEX-Variante. Damit holt er aber eindeutig die Verbrauchswertung nach Rüsselsheim: 6,3 Liter sind in diesem Testfeld das Maß der Dinge. Allerdings verliert der Opel dafür in der Elastizitätswertung deutlich an Boden. Zu seiner Ehrenrettung muss aber gesagt sein, dass man das in der Praxis automatisch durch späteres Hochschalten kompensiert und der Insignia auch subjektiv angenehm kräftig wirkt.

Motor und GetriebeMax. PunkteAudi A5 Sportback 2.0 TDIVW CC 2.0 TDI BlueMotion TechnologyOpel Insignia 2.0 CDTI Ecoflex
Beschleunigung150110108102
Elastizität100777160
Höchstgeschwindigkeit150747369
Getriebeabstufung100838280
Kraftentfaltung50383632
Laufkultur100676662
Verbrauch325253247262
Reichweite25192023
Kapitelbewertung1000721703690

 

Fahrdynamik

Es sind seine hervorragenden Bremsen, die dem Audi die Fahrdynamik-Krone retten. Die neue elektro-mechanische Lenkung reagiert zwar angenehm präzise, dennoch muss sich der Ingolstädter mit seinem auf Sicherheit ausgelegten Fahrverhalten und trotz seines starken Motors auf der Handling-Strecke knapp abhängen lassen. Dass sich hier aber mit dem nominell schwächsten und schwersten Wettbewerber der Opel vorbeischiebt, ist erstaunlich.

Der Opel Insignia macht viel Spaß, könnte aber in der Lenkung etwas mehr Gefühl übertragen. Lediglich die nur durchschnittliche Bremsleistung verhindert ein besseres Abschneiden in diesem Kapitel. In seinem Windschatten folgt der quirlige und gleichermaßen stabile VW CC, der allerdings durch das unnötig harte Fahrwerk besonders beim Anbremsen auf Bodenwellen Zeit einbüßt, weil die Reifen Bodenhaftung verlieren und das ABS dadurch aus dem Tritt kommt. Ansonsten macht auch der Volkswagen viel Freude – vor allem weil er es subjektiv schafft, noch im Alltag etwas Pfeffer zu vermitteln. Das hätte man vom Audi erwartet, der jedoch in dieser Konfiguration ungewohnt zahm wirkt.

FahrdynamikMax. PunkteAudi A5 Sportback 2.0 TDIVW CC 2.0 TDI BlueMotion TechnologyOpel Insignia 2.0 CDTI Ecoflex
Handling150737475
Slalom100686972
Lenkung100787874
Geradeauslauf50444242
Bremsdosierung30171818
Bremsweg kalt150948478
Bremsweg warm150999089
Traktion100424342
Fahrsicherheit150127132130
Wendekreis208106
Kapitelbewertung1000650640626

 

Umwelt und Kosten

Der Insignia ist in der Anschaffung beinahe 8500 Euro günstiger als der teure Audi, und er kostet rund 6500 Euro weniger als der CC. Das ist ein Pfund, mit dem sich wuchern lässt, auch wenn der VW Insignia mit über 60 Prozent rechnerisch den höchsten Wertverlust hat, relativiert sich das immer noch zum geringsten Wertverlust. Sein Verbrauch ist zudem moderat, die Wartungskosten sind aber etwas höher als die der Konkurrenz.

Der VW hat mit beinahe 20.000 Euro innerhalb von vier Jahren den höchsten Wertverlust, darüber hinaus stufen ihn die Versicherungen teurer ein als den Audi und den Opel. In Sachen Garantie bieten der VW CC und sein Konzernkollege ein gut geschnürtes Paket – hier kann der Opel mit nur einem Jahr Mobilitätsgarantie nicht mithalten. Trotzdem: Unterm Strich ist der Insignia das günstigste Angebot

Kosten/UmweltMax. PunkteAudi A5 Sportback 2.0 TDIVW CC 2.0 TDI BlueMotion TechnologyOpel Insignia 2.0 CDTI Ecoflex
Bewerteter Preis675156163195
Wertverlust50181720
Ausstattung25171919
Multimedia50
Garantie/Gewährleistung50282818
Werkstattkosten20161713
Steuer10888
Versicherung40343234
Kraftstoff55424143
Emissionswerte25838284
Kapitelbewertung1000402407434

 

Fazit

Der Audi A5 gewinnt deutlich: Besonders sein Motor ist ein wahres Sahnestück aus Kraft und Laufkultur, die Bremsen sind exzellent, und selbst in Sachen Komfort kann er seiner Konkurrenz ein Schnippchen schlagen. Der neue, alte Volkswagen CC ist ein sehr angenehmes Fahrzeug, das die Rolle des eleganten Reisewagens mit Bravour spielt – lediglich die Sport-Stufe des Fahrwerks würden wir mit Handkuss gegen eine entspanntere Komfort-Stufe eintauschen. Das Schlusslicht in diesem Test markiert der Opel – er verliert zu viele Punkte über den Verlauf des Vergleichs. Trotzdem: Als preisgünstiger, eleganter und immer noch überzeugender Kandidat ist er ein geräumiger Geheimtipp für Pragmatiker mit Geschmack.

Gesamtbewertung

Max. PunkteAudi A5 Sportback 2.0 TDIVW CC 2.0 TDI BlueMotion TechnologyOpel Insignia 2.0 CDTI Ecoflex
Summe5000320731343120
Platzierung123

Tags:

Wirkaufendeinauto

Auto bewerten & verkaufen!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.