Audi A5 Sportback (2017): Preis & Motoren Das kostet der A5 Sportback

von AUTO ZEITUNG 17.08.2017
Inhalt
  1. Preis: Audi A5 Sportback (2017) ab 37.800 Euro
  2. Die Motoren des Audi A5 Sportback (2017)
  3. Preis für den Audi A5 Sportback G-Tron (2017)
  4. Technische Daten

Die zweite Generation des Audi A5 Sportback (2017) kommt mit knackigeren Proportionen, nachgeschärftem Design und verbesserter Technik. Der Preis startet bei 37.800 Euro, als G-Tron ist der A5 Sportback ab 40.800 Euro zu haben.

Mit dem Audi A5 Sportback (2017) beseitigen die Ingolstädter zum Preis ab 37.800 Euro den größten Kritikpunkt, den man der zweiten Generation des Mittelklasse-Coupés bisher machen konnte: Für den Alltag sind zwei Türen manchmal einfach zu wenig, weshalb der A5 nun seine praktischen Stärken ausbaut und zum viertürigen Coupé aufsteigt. Um den dafür nötigen Platz zu schaffen, wird die Karosserie des Audi A5 Sportback (2017) auf eine Länge von 4,73 Meter gestreckt – und übertrifft damit nicht nur den zweitürigen A5 um sechs Zentimeter, sondern überragt sogar knapp die als Technik-Spender dienende A4 Limousine. Im Vergleich zu letzterer ist der viertürige A5 allerdings mehr als vier Zentimeter flacher, was in Summe für deutlich sportlichere Proportionen und einen aus jeder Perspektive dynamischeren Anblick sorgt. Die aggressiver gestaltete Front, die scharf gezeichnete Schulterlinie mit ihrer wellenförmig-muskulösen Betonung der Radhäuser und das knackige Heck mit integriertem Heckspoiler betonen den sportlichen Anspruch des Viertürers, der neugierige Blicke magisch anziehen wird.

Audi A5 und S5 Sportback (2017) im Video:

 
 

Preis: Audi A5 Sportback (2017) ab 37.800 Euro

Dank des weiterentwickelten modularen Längsbaukastens (MLB Evo) verliert der Audi A5 Sportback (2017) im Vergleich zu seinem Vorgänger bis zu 85 Kilogramm, die leichteste Variante bringt nur 1.470 Kilogramm auf die Waage. Vom reduzierten Gewicht profitiert in erster Linie die Fahrdynamik, der die Ingolstädter mit ausgefeilter Fahrwerkstechnik zusätzlich unter die Arme greifen. Die Fünflenker-Konstruktion steigert Präzision und Komfort, die Spreizung zwischen den Extrempunkten der adaptiven Dämpfer wurde weiter vergrößert und die optionale Dynamiklenkung passt das Lenkgefühl an die aktuelle Fahrsituation an. Als Resultat soll der Audi A5 Sportback (2017) sein Wesen auf Knopfdruck wandeln können und den dynamischen Sportler ebenso überzeugend geben wie den komfortablen Gleiter. Dass der viertürige A5 neben dem Frontantrieb für die Basismodelle auch mit Allradantrieb quattro erhältlich ist, versteht sich von selbst. Und der vor wenigen Monaten im A4 Allroad eingeführte quattro-Antrieb mit ultra-Technologie ist nicht nur traktionsstark, sondern auch besonders effizient: Alle vier Räder werden nur dann angetrieben, wenn sich daraus auch echte Vorteile ergeben.

Fahrbericht Audi A5 (2017)
Neuer Audi A5 (2016): Erste Testfahrt  

Neuer A5 verführerisch wie cool

 

Die Motoren des Audi A5 Sportback (2017)

Zum Marktstart Anfang 2017 geht der Audi A5 Sportback mit gleich acht Motor-Varianten an den Start. Besonders sticht dabei die Sportversion Audi S5 Sportback mit 354 PS starkem Turbo-V6 hervor, der aus dem Stand in 4,7 Sekunden auf 100 km/h beschleunigen kann. Die könnten allerdings auch zum effizienten Turbodiesel greifen, denn der A5 2.0 TDI ultra kratzt trotz 190 PS an der 4-Liter-Marke. Darüber rangieren zwei V6-Diesel mit drei Litern Hubraum und 218 oder sogar 286 PS. Auf Seiten der Benziner stehen unterhalb des S5 zwei Vierzylinder mit zwei Litern Hubraum zur Wahl, der 2.0 TFSI leistet je nach Ausbaustufe 190 oder 252 PS. Für alle Motoren steht ein umfangreiches Programm von Sicherheits- und Assistenzsystemen bereit, das den Fahrer im Alltag entlastet und in Notsituationen unterstützt. Dabei haben die Ingenieure auch an einen prädiktiven Effizienzassistenten gedacht, der in ruhigen Momenten beim vorausschauenden Fahren hilft und so Verbrauch und Emissionen reduziert. Wer es eiliger hat und den Verbrauch für einen Moment zur Nebensache macht, kann das Wesen des Audi A5 Sportback (2017) jederzeit verändern und auf Knopfdruck die sportliche Seite des viertürigen Coupés in den Vordergrund rücken.

Fahrbericht Audi A4 G-Tron/Audi A5 G-Tron
Neuer Audi A4 G-Tron/A5 G-Tron (2017): Erste Testfahrt  

Mit G-Tron fährt Audi auf Erdgas

 

Preis für den Audi A5 Sportback G-Tron (2017)

Mit etwas Verzögerung bietet Audi den A5 Sportback (2017) auch als G-Tron an: Basis für den Antrieb stellt der Zweiliter-TFSI mit 170 PS und 270 Newtonmeter Drehmoment. Wahlweise wird er von den Kraftstoffen Audi e-gas, CNG oder Benzin angetrieben. Im Gasbetrieb soll der Gas-Audi 3,8 Kilogramm pro 100 Kilometer verbrauchen, im Benzinbetrieb sind es 5,6 Liter pro 100 Kilometer. Die Reichweite beträgt laut Audi 950 Kilometer, davon bis zu 500 Kilometer im CNG-Betrieb. Der Preis für A5 Sportback G-Tron (2017) startet bei 40.800 Euro. Trotz des alternativen Antriebs spurtet der A5 Sportback G-Tron in nur 8,5 Sekunden auf Tempo 100 und schafft eine Höchstgeschwindigkeit von 226 km/h.

Die zweite Generation des Audi A5 (Video):

 
 

Technische Daten

Audi A5 Sportback
Motoren2.0 TFSI g-tron (170 PS)
2.0 TFSI (190 PS, 252 PS)
3.0 TFSI (354 PS)
2.0 TDI (190 PS)
3.0 TDI (218 PS, 286 PS)
AntriebVorderrad oder Allrad (quattro)
Getriebe6-Gang, manuell oder
7-Gang, Doppelkupplung oder
8-Stufen-Automatik
L / B / H4733/1843/1386 mm
Radstand2824 mm
Kofferraum-Volumen480 l
Leergewichtab 1.470 kg
0-100 km/hab 4,7 s (Audi S5 Sportback)
Grundpreisab 37.800 Euro

Tags:

Wirkaufendeinauto

Auto bewerten & verkaufen!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.