Audi A4 Kaufberatung: Limousine, Avant und S4 Vier Ringe nach Maß

27.07.2011

Seit 1994 der erste A4 erschien, lautet die Losung: Qualität statt Größe. Dies gilt auch für den A4 Nummer Drei

Eigentlich dürfte er gar nicht A4 heißen, 1A würde besser passen. Immerhin haben die Ingolstädter ihr Mittelklassemobil weltweit bisher über 1,4 Millionen Mal verkauft. Keine Frage, der Audi A4 der dritten Generation ist mit seinen 4,70 Meter Länge zwar nicht die größte Mittelklasse-Limousine, mit rund 100000 Verkäufen seit der Markteinführung im November 2007 aber das wichtigste Auto für die Marke. Grund dafür sind neben den Qualitäten des A4 auch die vielfältigen Ausstattungsvarianten. Benziner oder Diesel? Schaltgetriebe oder Automatik? Front- oder Allradantrieb? Für die Auflistung der Varianten und Sonderausstattungen benötigen die Ingolstädter in der Preisliste immerhin 29 Seiten Platz. Unsere Kaufberatung hilft bei der Orientierung.

Drei Ausstattungslinien
Bereits in der Basis-Version „Attraction“ verfügt die Limousine serienmäßig über eine Klimaautomatik, ein CD-Radio, Nebelscheinwerfer und elektrische Fensterheber. Ab 170 PS ist eine Reifendruckkontrolle im Grundpreis enthalten. Für die Sechszylinderversionen sind darüber hinaus Alu-Räder serienmäßig.

Oberhalb der „Attraction“-Variante rangieren die preisgleichen Ausstattungslinien „Ambition“ und „Ambiente“. Der Aufpreis für diese Ausstattungen hängt von der Motorisierung ab. So beträgt die Differenz zur Basisversion beim kleinen Benziner (120 PS) 2300 Euro und schrumpft beispielsweise auf 1300 Euro beim 3.2 FSI quattro.

Die „Ambition“-Linie tendiert unter anderem mit durchweg serienmäßigen Alu-Rädern, sehr bequemen Sportsitzen, einem Sportfahrwerk (abwählbar) und einem Dreispeichenlenkrad eher in die dynamische Richtung, während die „Ambiente“-Version mehr auf die Komfort-Karte setzt, denn hier sind neben den Alu-Rädern unter anderem eine Sitzheizung, ein Multifunktionslenkrad, eine Mittelarmlehne vorn und eine Geschwindigkeitsregelanlage ab Werk an Bord.

Motoren von 120 bis 265 PS
Ohne den S4 (siehe Seite 80) stehen insgesamt 24 Motoren-, Getriebe und Antriebskombinationen zur Wahl. Den Einstieg markiert der 1,8-Liter-Vierzylinder-Turbo mit Benzin-Direkteinspritzung, den es mit 120 und 160 PS gibt. Darüber rangiert die ebenfalls aufgeladene Zweiliter-Version, die entweder mit 180 oder 211 PS lieferbar ist. Bereits der Basis-Vierzylinder glänzt mit hoher Laufruhe, ordentliche Durchzugskraft bieten jedoch nur die stärkeren Versionen. Die Spitze bildet der 3.2 V6 mit Benzin-Direkteinspritzung und 265 PS. Er offeriert noch mehr Laufruhe, kräftigen Schub gibt es aber erst oberhalb von 4000 Touren.

Da drücken die Diesel erwartungsgemäß deutlich besser aus dem Drehzahlkeller. Bei den nunmehr mit Common-Rail-Systemen versehenen Dieselmotoren beginnt die Palette mit dem 2.0 TDI, der mit 120, 143 und 170 PS in den Preislisten steht. Darüber rangiert der 2,7-Liter-Sechszylinder mit 190 PS. An der Spitze steht der 3.0 TDI mit 240 PS und 500 Nm Drehmoment, der ab Mitte des Jahres dank Harnstoff-Einspritzung und SCR-Kat die Stickoxid-Emissionen um 90 Prozent reduzieren und damit zu einem der saubersten Diesel der Welt werden soll. Überhaupt überzeugen die Sechszylinder-Selbstzünder mit einem für Dieselverhältnisse seidenweichen Lauf.

Drei Schaltautomaten
Die „multitronic“ (Aufpreis: 2150 Euro) steht als stufenloses, adaptives Automatikgetriebe für alle frontgetriebenen Benziner bis zum 3.2 TFSI mit 265 PS zur Verfügung. Bei den Dieseln ist diese Kraftübertragung – mit Ausnahme der 120-PS-Version – bis zum 2.7 TDI mit 190 PS erhältlich. Im Fahrbetrieb verläuft der Wechsel der Übersetzungen deutlich schneller als bei der Vorgängerversion. Der Fahrer kann nach wie vor auch manuell per Lenkradpaddel schalten. Hierfür stehen acht Schaltstufen mit vorprogrammierten Übersetzungen bereit. Der 2.0 TFSI mit Allradantrieb und 211 PS ist auch mit der „S tronic“ kombinierbar, dem neuen Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe. Die „tiptronic“ (Wandlerautomatik, 2050 Euro) ist den V6-Motoren ab 3,0 Litern vorbehalten. Sechs Fahrstufen und ein Sportprogramm dienen der erholsamen wie engagierten Gangart.

Motorentipp:
Besonders wirtschaftlich ist die 160-PS-Version. Ordentliche Durchzugskraft im alltagsrelevanten Bereich zwischen 120 und 160 km/h verbindet das Aggregat mit Praxisverbräuchen zwischen acht und neun Liter Super pro 100 km. Die nächstgrößere, 20 PS stärkere Zweiliter-Variante kostet gleich 2000 Euro mehr.

Für Vielfahrer führt kein Weg am Audi A4 2.0 TDI mit 143 PS vorbei. 320 Nm Drehmoment ermöglichen eine schaltfaule und damit stressfreie Fahrweise. Die Fahrleistungen reichen völlig aus. Wer partout mehr möchte und nicht auf den Euro schauen muss, sollte sich den famosen 3.0 V6 TDI mit 240 PS gönnen.

Assistenz-Systeme:
Die Aktive Sicherheit fördern verschiedene Assistenz-Programme. Adaptive cruise control: radargestützte Kombination aus Geschwindigkeits- und Abstandsregelanlage, die den gewählten Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug einhält und notfalls über den Audi braking guard eine Bremsung einleitet. Audi side assist: Radarüberwachung des Toten Winkels. Ein Blinklicht flackert, wenn der beabsichtigte Spurwechsel Kollisionsgefahr birgt. Audi lane assist: Fahrspurüberwachung per Kamera. Droht ein unbeabsichtigtes Verlassen, wird durch Vibrationen im Lenkrad gewarnt.  
Elmar Siepen
» zur Bildergalerie der A4 Limousine» zum Artikel: A4 Avant » zum Artikel: Audi S4 » zur Bildergalerie der A4 Limousine » zur Bildergalerie der A4 Limousine

Modell 1.8 TFSI 1.8 TFSI multitr. 1.8 TFSI 1.8 TFSI multitr.  1.8 TFSI quattro 2.0 TFSI 2.0 TFSI multitr. 2.0 TFSI 2.0 TFSI multitr. 2.0 TFSI quattro 2.0 TFSI quattro S-tronic

3.2 FSI multitr. 3.2 FSI quattro 3.2 FSI quattro
Autom. S4 2.0 TDI 2.0 TDI 2.0 TDI multitr. 2.0 TDI quattro 2.0 TDI 2.0 TDI quattro 2.7 TDI 2.7 TDI multitr. 3.0 TDI quattro 3.0 TDI quattro Motor R4-Turbo R4-Turbo R4-Turbo R4-Turbo R4-Turbo R4-Turbo R4-Turbo R4-Turbo R4-Turbo R4-Turbo R4-Turbo V6 V6 V6 V6-Kompressor  R4-Turbodiesel  R4-Turbodiesel  R4-Turbodiesel  R4-Turbodiesel  R4-Turbodiesel  R4-Turbodiesel V6-Turbodiesel V6-Turbodiesel V6-Turbodiesel V6-Turbodiesel Hubraum (ccm) 1798 1798 1798 1798 1798 1984 1984 1984 1984 1984 1984 3197 3197 3197 2995  1968  1968 1968 1968 1968 1968 2698 2698 2967 2967 Leistung
88 kW/ 120 PS bei 3650 /min 88 kW/ 120 PS bei 3650 /min 118 kW/ 160 PS bei 4500 /min 118 kW/ 160 PS bei 4500 /min 118 kW/ 160 PS bei 4500 /min 132 kW/ 180 PS bei 4000 /min 132 kW/ 180 PS bei 4000 /min 155 kW/ 211 PS bei 4300 /min 155 kW/ 211 PS bei 4300 /min 155 kW/ 211 PS bei 4300 /min 155 kW/ 211 PS bei 4300 /min 195 kW/ 265 PS bei 6500 /min 195 kW/ 265 PS bei 6500 /min 195 kW/265 PS bei 6500 /min  254 kW/ 333 PS bei 5500 /min  88 kW/ 120 PS bei 4200 /min  88 kW/ 120 PS  bei 4200 /min  105 kW/ 143 PS  bei 4200 /min  105 kW/ 143 PS  bei 4200 /min  125 kW/ 170 PS  bei 4200 /min  125 kW/ 170 PS  bei 4200 /min  140 kW/ 190 PS  bei 3500 /min  140 kW/ 190 PS  bei 3500 /min  176 kW/ 240 PS  bei 4000 /min  176 kW/ 240 PS  bei 4000 /min Max. Drehmoment 230 Nm bei 1500 /min 230 Nm bei 1500 /min 250 Nm bei 1500 /min 250 Nm bei 1500 /min 250 Nm bei 1500 /min 320 Nm bei 1500 /min 320 Nm bei 1500 /min 350 Nm bei 1500 /min 350 Nm bei 1500 /min 350 Nm bei 1500 /min 350 Nm bei 1500 /min 330 Nm bei 3000 /min 330 Nm bei 3000 /min 330 Nm bei 3000 /min  440 Nm bei 2900 /min  290 Nm bei 1750 /min  320 Nm bei 1750 /min  320 Nm bei 1750 /min  320 Nm bei 1750 /min  350 Nm bei 1750 /min  350 Nm bei 1750 /min  400 Nm bei 1400 /min  400 Nm bei 1400 /min  500 Nm bei 1500 /min  500 Nm bei 1500 /min Beschl. 0-100 km/h 10,5 s 10,5 s 8,6 s 8,6 s 8,6 s 7,9 s 8,2 s 6,9 s 6,9 s 6,6 s 6,5 s 6,5 s 6,2 s 6,4 s 5,1 s  10,7 s  9,4 s  9,4 s  9,3 s  8,3 s  8,3 s  7,9 s  7,7 s  6,1 s  6,2 s Höchstgeschw. 208 km/h 200 km/h 225 km/h 225 km/h 225 km/h 236 km/h 226 km/h 250 km/h 240 km/h 246 km/h 245 km/h 250 km/h 250 km/h 250 km/h  250 km/h  205 km/h  215 km/h  210 km/h  215 km/h  230 km/h  228 km/h  239 km/h  226 km/h  250 km/h  250 km/h EU-Verbr. (l/100km) 7,1 l S 7,2 l S 7,1 l S 7,6 l S 7,6 l S 6,6 l S 7,1 l S 6,6 l S 7,1 l S 7,4 l S 7,4 l S 8,2 l S 8,9 l S 9,0 l S 9,7 l S  5,1 l D  5,3 l D  5,7 l D  5,9 l D  5,3 l D  5,9 l D  6,0 l D  6,4 l D  6,6 l D  6,9 l D CO2-Ausstoß (g/km) 164 169 164 169 176 154 167 154 167 172 172 194 213 215 225  134  139 149 155 139 155 159 167 173 182 Grundpreis ab 26.100 Euro ab 28.250 Euro ab 29.200 Euro ab 31.350 Euro ab 31.550 Euro ab 31.200 Euro ab 33.350 Euro ab 33.900 Euro ab 36.050 Euro ab 36.250 Euro ab 38.400 Euro ab 40.200 Euro ab 40.400 Euro ab 42.450 Euro ab 50.950 Euro  ab 28.700 Euro  ab 30.700 Euro ab 32.850 Euro ab 33.050 Euro ab 32.500 Euro ab 34.850 Euro ab 35.100 Euro ab 37.250 Euro ab 41.400 Euro ab 43.450 Euro

AUTO ZEITUNG

Tags:

Wirkaufendeinauto

Auto bewerten & verkaufen!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.