Audi A3 g-tron 2013: Erdgas-A3 nutzt sauberes Audi E-Gas Saubere Sache

25.11.2013

Der Audi A3 g-tron will besonders sauber sein. Um das zu ermöglichen, gewinnt Audi sogar mit Hilfe von eigens errichteten Offshore-Windrädern sauberes Erdgas, sogenanntes Audi E-Gas. Mit deren Strom kann in Werlte ein synthetisches Erdgas hergestellt werden, das in das deutsche Erdgas-Netz eingespeist werden kann. Der Audi A3 ge-tron hat Platz für rund sieben Kilogramm E-Gas. Sein TFSI-Motor kann sowohl Super-Benzin als auch Erdgas verbrennen und bietet eine Reichweite von bis zu 1.300 Kilometern. Wie die Technik funktioniert, erklärt unser Video.

Tags:
Thermoelektrische Kühlbox 12V
UVP: EUR 67,95
Preis: EUR 26,39 Prime-Versand
Sie sparen: 41,56 EUR (61%)
PowerDrive Ladegerät
 
Preis: EUR 8,99 Prime-Versand
Bluetooth Receiver
 
Preis: EUR 13,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.