Audi A3 e-tron: Fahrbericht, Bilder & technische Daten Der erste Plug-In

24.02.2014

Mitte des Jahres geht der erste Plug-in-Hybrid von Audi an den Start

Audis Antwort auf den BMW i3 heißt A3 e-tron. Die Ingolstädter sehen im Gegensatz zur Konkurrenz aus München derzeit noch keinen ausreichend großen Markt  für das batterieelektrische Auto und setzen daher zunächst auf den Plug-in-Hybrid. Dessen großer Vorteil: Das Reichweitenproblem, die Achillesferse aller E-Autos, existiert für diese Antriebsart nicht. Ist der Akku leer, sorgt einfach der Benziner für den nötigen Vortrieb.

 

A3 e-tron SYSTEMLEISTUNG: 204 PS

Im A3 e-tron leistet der permanenterregte Synchron-E-Motor, der zwischen Getriebe und Verbrenner sitzt, 101 PS (75 kW). Ist der 8,8 kWh fassende Akku voll geladen, soll man damit bis zu 50 km weit rein elektrisch fahren können. Auf unserer ersten Ausfahrt mit dem Teilzeitstromer hinterließ der Antriebsstrang einen sehr harmonischen Eindruck. Dank 330 Nm, die aus dem Stand parat stehen, bringt der E-Motor beim rasanten Ampelstart sogar die ESP-Anzeige zum Flackern, bis etwa 100 km/h legt der A3 zügig an Tempo zu, 60 km/h aus dem Stand sind in 4,9 Sekunden erreicht. Maximal 130 km/h sind rein elektrisch möglich.

Neigt sich der Ladezustand dem Ende oder fordert der Fahrer mehr Leistung ab, schaltet sich der 150 PS starke Benziner erfreulich ruckarm hinzu. Dann stehen insgesamt 204 PS und 350 Nm zur Verfügung, die Fahrleistungen sind dementsprechend überzeugend: Von null auf 100 km/h geht es laut Audi in 7,6 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 222 km/h. Im EU-Zyklus liegt der Verbrauch bei 1,5 Litern pro 100 km, die Reichweite wird mit 940 km angegeben.

In der Praxis fällt der Verbrauch höher aus, und auch die Reichweite dürfte aufgrund des vergleichbar kleinen 40-Liter-Tanks deutlich geringer sein. Abgesehen von dem im Vergleich zum Standard-A3 Sportback um 100 Liter kleineren Kofferraum muss der Kunde keinerlei Nachteile in Kauf nehmen. Und mit rund 37.000 Euro ist der Audi A3 e-tron sogar noch etwa 2500 Euro günstiger als der BMW i3 mit Range-Extender.

TECHNIK
 

AUDI A3 e-tron
Motor 4-Zylinder, 4-Ventiler, Turbo, Direkteinspritzung
Hubraum 1395 cm3
Leistung 110 kW / 150 PS 
Drehmoment 250 Nm bei 1750 – 4000/min
E-Motor permanenterregte Synchronmaschine
Leistung 75 kW / 101 PS
Drehmoment 330 Nm
Gesamtleistung 150 kW / 204 PS
Gesamtdrehmoment 350 Nm
Getriebe 6-Gang, Doppelkupplung
Antrieb Vorderrad
Batterie Lithium-Ionen, 8,8 kWh, 390 V, flüssigkeitsgekühlt
L/B/H 4310/1785/1425 mm
Radstand 2636 mm
Leergewicht 1574 kg
Kofferraum 280 – 1210 l
Fahrleistungen1 0-100 km/h in 7,6 s
Höchstgeschwindigkeit1 222 km/h
EU-Verbrauch1 1,5 l S/100 km
CO2-Ausstoß1 35 g/km
Elektr.Reichweite 50 km
Grundpreis ca. 37.000 Euro
¹ Werksangaben

Unser Fazit

Mit dem A3 e-tron bietet Audi ein überzeugendes Auto an. Angesichts des immer noch stattlichen Grundpreises richtet sich der Plug-in-Hybrid aber an eine eher technikaffine, kaufkräftige Klientel.

Alexander Lidl

Tags:

Wirkaufendeinauto

Auto bewerten & verkaufen!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.