Audi A1 quattro (2012): Preis und Motor Der A1 quattro ist ein Pocket Rocket

von Benny Hiltscher 05.09.2017

333 Kunden beglückt Audi im Jahr 2012 mit dem Sondermodell A1 quattro. Dessen 2.0 TFSI schickt 256 PS an alle vier Räder des Kleinwagens. Das ist sein Preis!

Audi macht ernst und zeigt, wie sportlich ein Kleinwagen sein kann: Mit dem Audi A1 quattro (2012) setzen die Ingolstädter neue Maßstäbe für diese Fahrzeugklasse, in großen Stückzahlen soll der Kleine mit dem großen Herz aber nicht gebaut werden. Es handelt sich um ein streng auf 333 Exemplare limitiertes Sondermodell, was auch mit dem zu erwartenden Kaufpreis zusammenhängt. Aber zunächst zur Technik: Unter der kurzen Haube des A1 quattro arbeitet ein kräftig aufgepumpter Zweiliter-TFSI, der satte 256 PS an alle vier Räder schickt. Das maximale Drehmoment von 350 Newtonmeter liegt zwischen 2500 und 4500 Umdrehungen an und genügt, um den stärksten Serien-A1 in 5,7 Sekunden auf Landstraßentempo und bis auf 245 km/h zu bringen – da sieht ein Mini John Cooper Works mit 211 PS und Frontantrieb nur die Rücklichter enteilen. Den Audi A1 quattro (2012) gibt es nur mit manuellem Getriebe und permanentem Allradantrieb quattro, der dank elektronisch gesteuerter und hydraulisch betätigter Lamellenkupplung für perfekte Traktion sorgt. Normalerweise landet ein Großteil der Motorleistung an den Vorderrädern, bei nachlassender Traktion an dieser Achse kann die Kraft aber stufenlos und binnen weniger Millisekunden an die Hinterräder geleitet werden.

Test Audi A1 quattro - Drift
Audi A1 quattro: Test  

So schlägt sich der A1 quattro

Audi A1 quattro (2012) im Video:

 
 

Preis: Audi A1 quattro (2012) ab 49.990 Euro

Das Fahrwerk des Audi A1 quattro (2012) ist deutlich straffer als bei den schwächeren Modellen abgestimmt. Das Sondermodell steht auf 18 Zoll großen Leichtmetall-Gussrädern in exklusivem Turbinendesign, das schon von der Wörthersee-Studie A1 Clubsport Quattro bekannt ist. Rundum sind 225 Millimeter breite Reifen montiert, um alle Kräfte übertragen zu können. Auch die Bremse wurde an die neuen Bedingungen angepasst, an der Vorderachse nehmen schwarze Bremssättel Scheiben mit 312 Millimeter Durchmesser in die Zange. Ebenfalls von der Clubsport-Studie mit 503 PS erbt der Audi A1 quattro (2012) die einzige zur Wahl stehende Farbkombination: Die Dachkuppel ist hochglänzend schwarz lackiert, der Rest des Fahrzeugs erstrahlt in Gletscherweiß. Auch die riesigen Lufteinlässe in der Frontschürze, die roten "Wings" innerhalb der Scheinwerfer, die teilweise schwarz lackierte Heckklappe und der große Heckflügel erinnern an die Studie. Im Innenraum punktet das Sondermodell mit lückenloser Vollausstattung und vielen sportlichen Details. Sportsitze mit ausgeprägten Wangen und roten Ziernähten, das unten abgeflachte Sportlenkrad, der rot eingefärbte Drehzahlmesser und die weißen Zeiger vermitteln Sportwagen-Atmosphäre. Leider trifft das auch auf den Preis zu, denn dieser wird sich im Bereich von 49.990 Euro bewegen und damit ebenfalls neue Maßstäbe für sportliche Kleinwagen setzen.

Neuheiten Audi S1 2014 Genfer Salon Sport Kleinwagen A1 quattro
Audi S1 (2014): Preis und Motor  

Das kostet der Audi S1

Tags:
Diagnosegerät
UVP: EUR 9,99
Preis: EUR 8,99
Sie sparen: 1,00 EUR (10%)
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
SONAX AntiFrost KlarSicht
UVP: EUR 18,48
Preis: EUR 13,50 Prime-Versand
Sie sparen: 4,98 EUR (27%)
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.