Audi A1 – Die große Kaufberatung Audi A1 – Die große Kaufberatung

27.07.2011

Der neue Audi A1 bietet mit fünf Motorvarianten, drei Ausstattungslinien und diversen Extras eine große Vielfalt. Wir helfen bei der Auswahl der richtigen Kombination

 

AUDI A1 KAUFBERATUNG

Nun ist also auch Audi ganz unten angekommen. Nicht etwa was die Verkaufszahlen angeht, die im Verlauf der letzten Jahre kontinuierlich gestiegen sind. Vielmehr sind die Ingolstädter nun erstmals seit über 20 Jahren – Erinnerungen an den Audi 50 werden wach – wieder in der Kleinwagenklasse vertreten. Der neue Audi A1, der auf der Technik des VW Polo basiert, soll helfen, den Wachstumskurs der Bayern weiter zu beschleunigen und zahlreiche Neukunden zum Überlaufen nach Ingolstadt zu bewegen. Ins Visier nehmen die Audi-Mannen dabei insbesondere Käufer, die sich bisher – aufgrund fehlender Alternativen – für den Retro-Kleinwagen Mini interessiert haben. Ebenso wie der kleine Münchner mit englischen Wurzeln zielt der A1 vor allem auf gut verdienende Singles, die bereit sind, für Premium-Image und schickes Design auch etwas mehr Geld springen zu lassen.

AUSSTATTUNGSDETAILS AUS DER OBERKLASSE
Doch dadurch allein lässt sich heute kaum jemand hinter dem Ofen hervorlocken. Das wissen auch die Audi-Verantwortlichen und haben den A1 mit Motor- und Getriebetechnik sowie Ausstattungsdetails ausstaffiert, die man in dieser Klasse nur selten antrifft.

Mehr Ratgeber-Themen: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Als Antriebsquelle stehen für den 3,95 Meter langen Dreitürer ausschließlich aufgeladene Motoren mit Direkteinspritzung zur Verfügung. Drei Benziner werden derzeit angeboten. Den Einstieg bildet der 15.800 Euro teure 1.2 TFSI, der es auf 86 PS bringt. Bereits damit ist der 1.040 kg wiegende A1 ausreichend flott motorisiert. Wem das nicht genügt, der greift zum 1.4 TFSI mit 122 PS. Anders als die gleichnamige Variante mit 185 Pferdestärken und der Kombination von Turbo und Kompressor wird dieser nur durch einen Abgasturbolader unter Druck gesetzt. Das ausgesprochen laufruhige Triebwerk stellt die goldene Mitte im Ottomotoren-Angebot und gleichzeitig unsere Kaufempfehlung dar, auch wenn die 2.400 Euro Aufpreis dafür heftig sind.

Für Vielfahrer hält die Motorenpalette noch zwei Diesel-Aggregate parat, die zwar ebenfalls kultiviert und engagiert zu Werke gehen. Sie passen aber nicht ganz so gut zum quirligen Charakter des A1 wie die spritzigen Benziner. Für den 122-PS-Benziner sowie den 90-PS-Diesel steht zudem das siebenstufige Doppelkupplungsgetriebe S tronic (ab 1550 Euro Aufpreis) zur Verfügung, das die Gänge blitzschnell und ohne Zugkraftunterbrechung wechselt. Beim 185 PS starken Topmodell ist der Automat sogar serienmäßig. Doch auch die manuellen Getriebe (1.2 TFSI und 1.6 TDI: Fünfgang, 1.4 TFSI: Sechsgang) bereiten großes Schaltvergnügen und lassen beim Fahrer selten den Wunsch aufkommen, sich die Arbeit abnehmen zu lassen. Allen Motor- und Getriebevarianten gemein ist die serienmäßige Start-Stopp-Automatik, die den Verbrenner im Stand ausschaltet und ebenso wie die Bremsenergierückgewinnung hilft, Kraftstoff zu sparen.

Ist die Wahl für die passende Motor-Getriebe-Kombination gefallen, steht die nächste große Entscheidung an: die Ausstattungsvariante. Beim Einstiegs-Audi kann der Kunde zwischen den Linien Attraction und Ambiente wählen. Bereits das Basismodell hat einige Features an Bord, die den Auto-Alltag angenehm und sicher machen: CD-Radio samt MP3-Funktion, elektrische Fensterheber sowie sechs Airbags und ein ESP, das die Funktion einer elektronischen Differenzialsperre beinhaltet, sind stets an Bord. Wer das Geld – je nach Motorisierung zwischen 1.050 und 1.400 Euro – für das Ambition-Modell investiert, erhält unter anderem Sportsitze vorn, ein griffiges Ledersportlenkrad, 16-Zoll-Alu-Räder, Komforteinstieg für die Rücksitze, Bordcomputer, Nebelscheinwerfer sowie ein straffer abgestimmtes Sportfahrwerk.

LIEBER DYNAMIK- STATT SPORTFAHRWERK
Letzteres sollte man allerdings, sofern man sich für die Ambition-Ausstattung entscheidet, besser abwählen. Es bringt nur unnötige Härte ins das Fahrzeug, ohne wesentlich bessere Handlingeigenschaften zu bieten als das ohnehin schon straffe Dynamikfahrwerk. Als sinnvolles Extra empfehlen wir hingegen die Bixenon-Scheinwerfer (900 Euro). Sie lassen den kleinen A1 dank des LED- Tagfahrlichtbandes aus der Ferne nicht nur wie einen der größeren Kollegen aussehen, sondern sorgen bei Nachtfahrten auch für ein spürbares Plus an Sicht und somit an Sicherheit. Ebenso wenig fehlen sollte eine Klimaanlage, ohne die sich der Kleinwagen auch nur schwerlich wieder verkaufen lässt. Wer auf die 900 nochmals 350 Euro drauflegt, bekommt sogar eine Klimaautomatik, die die Wohlfühltemperatur automatisch reguliert. Auch auf das Connectivity-Paket werden die meisten der überwiegend jüngeren Käufer wohl kaum verzichten wollen. Damit wird der A1 per iPod- und MP3-Player-Anschluss zur rollenden Juke-Box. Doch Vorsicht: Macht man in der umfangreichen Ausstattungsliste weitere Kreuzchen für Selbstverständlichkeiten wie Metalliclackierung (480 Euro) oder eine Einparkhilfe (330 Euro), kommt man der 25.000-Euro-Marke rasch sehr nahe.

Wer mit dem Kauf eines A1 liebäugelt, aber gern mehr Platz hätte oder auf ein sportliches Topmodell spekuliert, sollte sich noch etwas gedulden. Anfang 2012 präsentieren die Audianer den fünftürigen Sportback, kurz darauf soll der A1 Quattro erstmals in Montreal vorgestellt mit rund 225 PS erscheinen. Damit nicht genug. Wie zu hören ist, planen die Audi-Verantwortlichen eventuell sogar einen Über-A1 – einen RS 1 mit mindestens 280 PS. Doch schon jetzt ist das Angebot durchaus reizvoll.
Alexander Lidl

Lesen Sie auf der nächsten Seite: Motoren, Technik und Ausstattungen

MOTOREN, TECHNIK, AUSSTATTUNGEN
AUDI A1
1.2 TFSI
1.4 TFSI 1.4 TFSI 1.6 TDI 1.6 TDI
Motor 4-Zylinder,
2-Ventiler,
Turbo
4-Zylinder,
4-Ventiler,
Turbo
4-Zylinder,
4-Ventiler,
Turbo, Kompr.
4-Zylinder,
4-Ventiler,
Turbodiesel
4-Zylinder,
4-Ventiler,
Turbodiesel
Hubraum 1197 cm³ 1390 cm³ 1390 cm³ 1598 cm³ 1598 cm³
Leistung
bei
63 kW / 86 PS
4800 /min
90 kW / 122 PS
5000 /min
136 kW / 185 PS
6200 /min
66 kW / 90 PS
4200 /min
77 kW / 105 PS
4400 /min
Max. Drehmoment
bei
160 Nm
1500 – 3500 /min
200 Nm
1500 – 4000 /min
250 Nm
2000 – 4500 /min
230 Nm
1500 – 2500 /min
250 Nm
1500 – 2500 /min
Getriebe 5-Gang,
manuell
6-Gang,
manuell
7-Gang,
Doppelkuppl.
5-Gang,
manuell
5-Gang,
manuell
Antrieb Vorderrad Vorderrad Vorderrad Vorderrad Vorderrad
0-100 km/h 11,7 s 8,9 s 6,9 s 11,4 s 10,5 s
Höchstgesch. 180 km/h 203 km/h 227 km/h 182 km/h 190 km/h
EU-Verbrauch
 5,1 l S / 100 km 5,3 l S / 100 km 5,9 l S / 100 km 3,8 l D / 100 km 3,9 l D / 100 km
CO2-Ausstoß 118 g/km 124 g/km 139 g/km 99 g/km 103 g/km
Abgasnorm Euro 5 Euro 5 Euro 5 Euro 5 Euro 5

KOSTEN
         
Attraction 15.800 € 18.200 € - 17.900 € 18.800 €
Ambition 17.200 € 19.600 € 24.250 € 19.300 € 20.200 €
Typklassen/
Prämie (Euro)
 
HP 13/383
VK 16/636
TK 18/123
HP 15/431
VK 17/703
TK 18/123
HP 15/431
VK 20/906
TK 23/206
HP 17/494
VK 18/779
TK 21/167
HP 17/494
VK 18/779
TK 21/167
Steuer 24 € 36 € 66 € 152 € 152 €

 

WEITERE KAUFBERATUNGEN

> VW Sharan
> VW Polo
> VW Golf
> Kompaktklasse
> Mercedes E-Klasse
> Geländewagen und SUV
> Peugeot 207 CC

AUTO ZEITUNG

Tags:

Wirkaufendeinauto

So verkauft man Autos heute!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.