Aston Martin Rapide

Premiere hatte das Serienmodell des Aston Martin Rapide auf der IAA Frankfurt 2009. Es ist die erste Limousine der Briten seit mehr als 20 Jahren. Das viertürige Luxusvehikel wird jedoch nicht im britischen Stammwerk in Gaydon, sondern bei Magna Steyr in Graz gefertigt. Der Rapide nutzt Komponenten aus dem DB9 und seine Frontpartie passt sich dem Gesicht der Aston-Martin-Familie an. Für ausreichend Vortrieb der Reiselimousine sorgt ein Sechsliter-V12 mit 477 PS und 600 Nm Drehmoment.

Aston Martin Rapide im Einzeltest
Auto Einzeltest

Aston Martin Rapide im Einzeltest

Elegant, flach und stark wie ein Sportwagen: Der viertürige Rapide mit 477-PS-V12 gehört schon heute zu den Klassikern