Aston Martin Vulcan (AMR Pro) (2017): Alle Informationen Vulcan mit AMR-Pro-Upgrade

von Lena Reuß 14.07.2017

Die bislang aufregendste Schöpfung von Aston Martin bringt die Rennstrecke regelrecht zum Glühen: der über 800 PS starke Rennwagen Vulcan. Das Aerodynamik-Upgrade von AMR Pro holt jetzt noch mehr Downforce aus dem Supersportler.

Nach seiner Premiere auf dem Goodwood Festival of Speed macht der Aston Martin Vulcan AMR Pro jetzt die Rennstrecken unsicher. Dabei wurde der Vulcan nochmal von der noch recht junge Performance-Marke der Briten angepackt und auf ein neues Level gepumpt. Während man eigentlich davon ausging, dieser Boliden sei schon am Performance-Limit, wedelt AMR mit der Aerodynamik-Keule und holt aus dem Supersportler noch mehr raus. Flaps an den vorderen Radhäusern, ein neuer Frontsplitter, ein riesiger Spoiler und ein mächtiger Diffusor sorgen für maximale Downforce. In Zahlen ausgedrückt ergibt sich eine Steigerung von 3150 Newtonmeter auf unfassbare 4000 Newtonmeter. Den Siebenliter-V12 da noch weiter zu triezen ist gar nicht nötig, denn die Leistung des Aston Martin Vulcan ist ohnehin schon brachial: 831 PS und 780 Newtonmeter maximales Drehmoment sprechen ihre eigene Sprache.

Aston Martin Vulcan im Video:

 
 

Aston Martin Vulcan mit AMR Pro-Upgrade

Dank viel Karbon, Alu, Titan und Stahl bringt der Aston Martin Vulcan nur 1360 Kilo auf die Waage. Das ermöglicht eine Beschleunigung von Null auf 100 km/h in nur 2,8 Sekunden und eine Spitze von 328 km/h. Als AMR Pro könnte der Sprint sogar noch um einen Sekundenbruchteil verbessert werden. Kein Wunder, dass die britische Nobelschmiede den Vulcan als ihre bislang "innovativste wie aufregendste" Schöpfung anpreist. Um dieser Exklusivität Genüge zu tun beschränkt sich die Auflage des Aston Martin Vulcan aber auf nur 24 Stück. Und das bei einem Preis von umgerechnet 1,92 Millionen Euro – ohne Mehrwertsteuer versteht sich. Wer zum exklusiven Käuferkreis des Vulkaniers zählt, bekommt von Aston Martin ein ausgiebiges Trainingsprogramm. Dort wird nicht nur Werkspilot Darren Turner in die Welt der Hochleistungssportwagen einführen, für den Praxistest stehen auch Highlights der Fahrzeugpalette wie V12 Vantage, One-77 oder der Vantage GT4-Rennwagen zur Verfügung.

Neuheiten Aston Martin Valkyrie AMR Pro (2019)
Aston Martin Valkyrie (2019): Preis und Motor (Update!)  

Aston Martin baut Hypersportler

Tags:

Wirkaufendeinauto

So verkauft man Autos heute!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.