Aston Martin V8 Vantage N430: Sondermodell in Genf Herzklopfen und feuchte Hände

19.02.2014

Auf dem Genfer Autosalon 2014 präsentiert Aston Martin das Sondermodell V8 Vantage N430 mit 436 PS und schicken Farbkontrasten

Sondermodell. Der normale Auto-Konsument verbindet mit diesem Begriff gratis Ledersitze, Alufelgen und satten Rabatt. Wurde jene Sonderedition allerdings im britischen Gaydon erdacht, rücken völlig andere Dinge in den Fokus: Feuchte Hände und Herzklopfen, Drehzahlorgien mit 436 PS, trompetender V8-Sound - das ist der Aston Martin V8 Vantage N430.

 

Sondermodell: Aston Martin Vantage V8 N430

Zum Genfer Autosalon verpasst die Sportwagen-Manufaktur Roadster und Coupé fünf schicke Farbkombinationen. Dach und Kühlergrill-Umrandung sind jeweils in Kontrastfarben gehalten, deutlich inspiriert von den Rennversionen des Sport-Coupés.

Ganz wie es sich für einen Clubsportler gehört, speckt der N430 gegenüber der Serie leicht ab. Kevlar-Sitze und die filigranen Alufelgen im 20-Zoll-Format sparen zwanzig Kilogramm. Der 4,7-Liter-V8 unter der langen Motorhaube soll mit 436 PS in 4,6 Sekunden auf Hundert beschleunigen, wahlweise manuell oder per 7-Gang-Automatik geschaltet.

In England beginnen die Preise bei umgerechnet rund 111.000 Euro - auch in diesem Kapitel hätte der normale Auto-Konsument gewiss etwas anderes erwartet.

Jonas Eling

Tags:
Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.