Aston Martin DB11 Volante (2018): Preis DB11 Volante ab 199.000 Euro

von Lena Reuß 16.10.2017

510-PS-V8, knackige Proportionen und sexy Stoffdach: Der Aston Martin DB11 Volante (2018) hat alle Zutaten, um anderen Power-Roadstern gefährtlich zu werden. Die ersten Exemplare zum Preis ab 199.000 Euro werden im Frühling ausgeliefert.

Der natürliche Lebensraum des Aston Martin DB11 Volante (2018) hat viel mit Sonne, Strand und kurvigen Straßen zu tun. Und damit die ersten Kunden ihre Roadster pünktlich zum Sommer ausfahren können, eröffnen die Briten zum Preis ab 199.000 Euro ab sofort die Bestellungen. Die ersten Auslieferungen des Aston Martin DB11 Volante (2018) folgen dann mit den ersten Sonnenstrahlen im Frühling. Und wie die ersten Fotos des Roasters zeigen: Das betont-knapp geschnittene Stoffdach wartet nur darauf, bei besserem Wetter elektronisch binnen 14 Sekunden im Heck des Sportwagens verschwinden zu dürfen. Das Verdeck ist dabei auch der größte Unterschied zum DB11 Coupé, das bereits seit gut einem Jahr auf dem Markt ist, denn beim Design gibt das Coupé klar die Linie vor. So sorgen auch beim Aston Martin DB11 Volante (2018) die elegant um den integrierten Heckspoiler geschwungenen Rückleuchten bei Tag und Nacht für eine unverwechselbare Optik und die beiden prominent platzierten Endrohre versprechen schon im Stand ein imposantes Klanggewitter. Die scharf gezeichnete Front mit dem typischen Aston Martin-Grill teilt sich der Roadster ebenfalls mit der geschlossenen Basis.

Aston Martin DB11 Volante (2018) im Video:

 
 

Preis: Aston Martin DB11 Volante ab 199.000 Euro

Natürlich übernimmt der Aston Martin DB11 Volante (2018) hier auch einen Großteil von dessen Technik. Die leichte Aluminium-Architektur wurde dafür mit einigen zusätzlichen Verstrebungen modifiziert, um auch ohne Dach eine ähnliche Verwindungssteifigkeit wie das Coupé bieten zu können. Das Cockpit des Volante kennt man ebenfalls schon aus dem DB11. Eine Überraschung gibt es dann aber doch – und die sitzt unter dem Blech: Denn anstelle des 608 PS starken und 5,2 Liter großen V12-Biturbos, mit dem das Coupé zuerst ins Rennen geschickt wurde, gibt es für den Aston Martin DB11 Volante (2018) nur den erst kürzlich eingeführten Vierliter-V8. Der wurde von AMG beigesteuert und wirft 510 PS und 675 Newtonmeter in die Waagschale. Das sind zwar gut 100 PS und 25 Newtonmeter weniger als beim V12, trotzdem trübt das nicht die Beschleunigungswerte: Das Coupé schafft es damit in nur vier Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h und das Ende ist erst bei 301 km/h erreicht – für den Volante dürfte also ähnliches gelten.

Fahrbericht Aston Martin DB11
Neuer Aston Martin DB11: Erste Testfahrt (Update!)  

So fährt der Aston mit AMG-V8

Tags:
Diagnosegerät
UVP: EUR 9,99
Preis: EUR 8,99 Prime-Versand
Sie sparen: 1,00 EUR (10%)
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
SONAX AntiFrost KlarSicht
UVP: EUR 18,48
Preis: EUR 13,50 Prime-Versand
Sie sparen: 4,98 EUR (27%)
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.