Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Artega GT

Das erste Fahrzeug aus den Produktionshallen in Delbrück ist der Artega GT. Die 1280 Kilogramm schwere Sportflunder wird von einem 3,0-Liter-V6-Motor mit 300 PS im Heck befeuert. Dazu kommt konsequenter Leichtbau: über einen Aluminium Spaceframe spannt sich die Außenhaut aus kohlefaserverstärktem Polyurethan. Der Unterboden besteht aus Aluminium und ist mit dem Rahmen verklebt. Im AUTO ZEITUNG-Test beschleunigte der Renner in 4,4 Sekunden auf Tempo 100. Maximal erreicht er 271 km/h.