VW Erdgas-Modelle: Freiwilliger Rückruf VW ruft Erdgas-Modelle zurück

von AUTO ZEITUNG 17.02.2017

VW ruft rund 6270 Erdgas-Modelle zurück in die Werkstatt und tauscht die Gastanks aus. Der vorsorgliche und freiwillige Rückruf betrifft die Erdgas-Modelle Touran, Passat und Caddy bis einschließlich Modelljahr 2014. Erst im Herbst vergangenen Jahres war ein Erdgas-Touran explodiert.

VW möchte die Gastanks bei den Erdgasmodellen Touran (2011 bis 2014), Passat (2011 bis 2014) und Caddy (2011 bis 2012) vorsorglich austauschen und ruft besagte Modelle zurück in die Werkstatt. In Deutschland sind davon 2359 Caddy, 2361 Touran und 1550 Passat betroffen. Damit soll sichergestellt werden, dass alle Gastanks der alten Generation ausgetauscht werden und somit alle Erdgas-Modelle auf dem aktuellen, verbesserten Serienstand sind. Hintergrund ist nach VW-Angaben mögliche Korrosion. Sinke dadurch die Wandstärke der Gasflaschen, könne dies zum Bersten und zu erheblicher Verletzungsgefahr führen. Die Besitzer der zurückgerufenen Erdgas-Modelle werden von VW direkt angeschrieben und in die Werkstatt gebeten. Die als Reaktion auf die Explosion eines Erdgas-Touran im vergangenen Herbst ausgestellte Unbedenklichkeitsbescheinigung für Erdgas-Modelle von VW (ab 2011) bleibe gültig, das Tanken von Erdgas sei somit weiterhin gestattet.

Ratgeber skoda octavia g-tec cng combi erdgas antrieb alternative motoren
Autogas und Erdgas: Technik und Unterschiede  

Sparsam Gas geben

Steuervorteil für Autogas fällt weg (Video):

 
 

Rückruf für VW-Erdgas-Modelle

Ob der Rückruf konkret im Zusammenhang mit der Explosion des erdgasbetriebenern VW Touran im Herbst vergangenen Jahres steht, geht aus der VW-Mitteilung nicht hervor. Die Ursache der Explosion des Erdgas-Autos in Südniedersachsen sei Rost am Gastank gewesen, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Göttingen. Ein Gutachten habe ergeben, dass der verrostete Behälter dem Druck bei der Betankung nicht standgehalten habe. Wie das "Eichsfelder Tageblatt" berichtet hatte, sei dadurch Erdgas ausgetreten und verpufft. Der Fahrer des erdgasbgetriebenen VW Touran wurde durch umherfliegende Trümmerteile schwer verletzt. Der zehn Jahre alte VW Touran gehörte zu denjenigen Autos, die VW wegen möglicher Schäden an den Gastanks zurückgerufen hatte. Eine Nachbesserung des Wagens hat laut Staatsanwaltschaft aber nicht stattgefunden. "Wir prüfen jetzt, ob es möglicherweise bei VW Verantwortliche gibt, die dafür hätten Sorge tragen müssen, dass das Fahrzeug stillgelegt wird", sagte Oberstaatsanwalt Andreas Buick. Geprüft werde aber auch eine mögliche Verantwortlichkeit des Fahrzeughalters. Von der VW-Rückrufaktion zum vorsorglichen Tausch von Gasflaschen waren gut 35.000 Fahrzeuge der Modelle Caddy, Passat und Touran aus den Jahrgängen 2006 bis 2010 betroffen. Hintergrund war eine mögliche Korrosion der Gasbehälter.

News VW Passat Ecofuel
Bundestag-Fahrdienst legt Erdgas-Autos lahm  

RocVin wartet Untersuchungen ab

 

Ursache für explodierten Erdgas-VW: rostiger Tank

Als Reaktion auf den Vorfall hatten mehrere Tankstellen-Konzerne ihren Stationen und Pächtern empfohlen, vorübergehend kein Erdgas mehr zu verkaufen. Wird am Gros der Tankstellen wieder Erdgas verkauft, weigern sich noch viele Tankstellenbetreiber Erdgas-Autos des VW-Konzerns vollzutanken, da aktuell noch ein Rückruf von Caddy, Passat und Touran mit CNG-Antrieb läuft. Um dem entgegenzuwirken, können Besitzer von VW-Autos jetzt unter der Hotline 0800-1234103 ein Unbedenklichkeits-Zertifikat für ihr Fahrzeug anfordern, das sie vor dem Tanken vorlegen können. In der Regel wird die Erdgas-Zapfsäule dann freigeschaltet. Auch die nachgerüsteten Erdgas-Autos erhalten dieses Zertifikat sowie einen Aufkleber im Radkasten des Reserve-Rads. Solange die Fahrzeuge noch nicht umgerüstet sind, sollten sie ausschließlich mit Benzin betrieben werden. Doch da liegt auch ein Ärgernis der Kunden, schließlich verfügen die CNG-Autos nur über einen Nottank. Der Kraftstoff darin reicht beim Caddy und Touran 7-Sitzer jeweils nur für 150 bis 170 Kilometer, beim Passat immerhin für 460 Kilometer. Die Halter der betroffenen Fahrzeuge werden schriftlich von VW informiert und können dann einen Termin in ihrer Werkstatt zu Kontrolle und Austausch des Erdgas-Tanks vereinbaren.

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 62,90 Prime-Versand
Sie sparen: 61,09 EUR (49%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 23,89 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.