Anki Overdrive: Fast & Furious-Edition Fast & Furious-Autos für die Wohnzimmerpiste

von Julian Islinger 19.06.2017

Robotik-Spezialisten und Spielzeughersteller Anki Overdrive will mit seiner Fast & Furious- Edition Fans der Filme und der KI-Rennbahn gleichermaßen begeistern. Ab September 2017 ist das neue Set mit zwei Supercars aus Fast & Fruious 8 zu kaufen, erste Bilder und einen Trailer gibt es schon jetzt.

Mit dem ersten Trailer zur Fast & Furious-Edition, stellen die KI- und Robitikspezialisten von Anki Overdrive das neuste Projekt für ihr intelligentestes "Battle Racing System“ vor. Wie die ersten Bilder und ein animierter Trailer verraten, soll die neue Edition die spannendsten Elemente von Rennspiel und Fast & Furious vereinen. Deswegen enthält die Fast & Furious-Edition gleich zwei neue Supercars aus der erfolgreichen Filmreihe, die mit viel Liebe zum Detail auf den bekannten Fahrzeugen der Protagonisten basieren: der Ice Charger von Dominic "Dom" Toretto sowie der Navistar MXT von Luke Hobbs. Jedes der beiden Autos soll mit einzigartigen Waffen, Upgrades, Steuerung und Soundeffekten September 2017 in den Handel kommen. In der Fast & Furious-Edition von Anki Overdrive wird man außerdem mit den populären Filmcharakteren wie Dom, Hobbs, Letty und Tej um die Wette fahren können. Versehen mit den originalen Stimmen aus dem Film-Franchise, soll so echtes Kinofeeling auf die heimische Wohnzimmerpiste transportiert werden.

Video Hot Wheels-Modellautos von "The Fast and the Furious"
The Fast and the Furious: "Hot Wheels"-Modellautos  

Teure Fast'n'Furious-Modellautos

Trailer zur Fast & Furious-Edition (Video):

 
 

Fast & Furious-Edition von Anki Overdrive

Intelligentestes "Battle Racing System", so nennt Anki Overdrive sein Rennbahnkonzept für Wohn- und Kinderzimmer. Wer es ein wenig unkomplizierter möchte, könnte sich unter Anki-Overdrive-Bahnen auch eine Art "Carrera 2.0" vorstellen. Jedes Fahrzeug von Anki soll nämlich ein Roboter mit eigenem Bewusstsein sein, angetrieben durch eine künstliche Intelligenz (KI) und ausgestattet mit strategischen Fähigkeiten. Die kleinen Racer sind dabei bis zum Rand mit Technologie vollgestopft, darunter ein optischer Sensor, eine 50-Megaherz-Prozessor und zwei auf präzise Steuerung ausgelegte Motoren. Die Rennstrecken sind modular aufzubauen und können dann von den Autos erlernt werden. Dabei kann man sowohl gegen Freunde, als auch gegen die KI antreten. Außerdem sind die Autos mit verschiedenen Waffensystemen ausgestattet, darunter Flammenwerfer und Plasmakanone, die das Fahrerlebnis noch spannender gestalten sollen. Keine Sorge, dabei handelt es sich nicht etwa um echte Autos, sondern um programmierte Fähigkeiten, die per Knopfdruck ausgelöst werden können. Kontrollieren kann man die Autos mit Smartphone oder Tablet.

News Fast & Furious 8
Fast and Furious 8: Alle Infos & Kritik (Update)  

Zu viele Tote und zu durchgeknallt


 

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 86,10
Sie sparen: 37,89 EUR (31%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 23,79 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.