Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Angriff im neuen Stil - Audi A6, BMW 5er und Mercedes E

Angriff im neuen Stil

Fahrdynamik

Der Audi vertraut serienmäßig auf den bewährten quattro-Allradantrieb, um seine 225 PS verlustfrei auf die Straße zu übertragen. Das tut ihm gut. Kein Zerren in der Lenkung und erst recht keine Traktionsschwächen trüben das Bild selbst bei forcierter Gangart. Überdies erweist sich der neue A6 dank der sehr direkten und exakten Lenkung als sehr handlich und fahrsicher. Auch wenn das ESP komplett abgeschaltet wurde, lässt er sich nur mit Gewalt in Unruhe versetzten. Der Wagen tendiert stets dazu, sich selbst zu stabilisieren. Die Leistung der Audi-Bremsanlage erreicht aber nicht das Niveau der Systeme seiner Rivalen. Die elektrohydraulische SBC (Sensotronic Brake Control) des E 320 CDI stoppt das Auto deutlich vehementer ab, vereitelt aber eine präzise Dosierung. Auf dem Handling-Kurs leidet der Mercedes unter seiner weichen Federung und der deutlich indirekteren Lenkung. Außerdem trat er als einziger auf 16 Zoll großen Rädern zum Test an, wogegen Audi und BMW auf optionaler 17-Zoll-Bereifung anrollten. Speziell dem 530d passt dieses Format gut. Seine Lenkung arbeitet gestochen scharf, seine Reaktionen bleiben jederzeit vorhersehbar, und die möglichen Kurvengeschwindigkeiten liegen durchweg auf einem höheren Niveau. Bei gänzlich abgeschaltetem DSC (ESP) neigt der 5er zwar dazu, mit dem Heck wegzurutschen, doch lässt er sich willig korrigieren und besticht mit einer phänomenalen Handlichkeit und den bissigsten, sehr gut dosierbaren Bremsen.

FahrdynamikMax. PunkteBMW 530 dAudi A6 3.0 TDI quattroMercedes E 320 CDI
Handling150114106105
Slalom100605044
Lenkung100908165
Geradeauslauf50464840
Bremsdosierung2520149
Bremsweg kalt15012896123
Bremsweg warm150136107125
Traktion100459047
Fahrsicherheit150130138118
Wendekreis258612
Kapitelbewertung1000777736688
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Umwelt & Kosten

Im Kosten-Kapitel liegen die drei Test-Kandidaten dicht auf. Dass die Ingolstädter für den A6 noch keinen Rußfilter anbieten, kostet ihn wertvolle Punkte, genau wie der Umstand, dass es auf Technik, Lack und Rostvorsorge nur Gewährleistung gibt. Nur BMW gewährt Garantie auf die Technik und verbaut den Rußfilter serienmäßig. Mercedes lockt mit stabilem Werterhalt sowie garantiertem Rostschutz.

Kosten / umweltMax. PunkteBMW 530 dAudi A6 3.0 TDI quattroMercedes E 320 CDI
Bewerteter Preis675304306300
Wertverlust50404247
Ausstattung25484848
Multimedia50---
Garantie/Gewährleistung50141417
Werkstattkosten20424239
Steuer10191914
Versicherung40333328
Kraftstoff55403940
Emissionswerte25787280
Kapitelbewertung1000618615613
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Inhaltsübersicht

Autos im Test

BMW 530 d

PS/KW 218/160

0-100 km/h in 8.20s

Heckantrieb, 5 Gang Automatik

Spitze 243 km/h

Preis 43.650,00 €

Audi A6 3.0 TDI quattro

PS/KW 224/165

0-100 km/h in 8.30s

Allradantrieb, permanent, 6 Gang Automatik

Spitze 243 km/h

Preis 42.900,00 €

Mercedes E 320 CDI

PS/KW 204/150

0-100 km/h in 8.20s

Heckantrieb, 5 Gang Automatik

Spitze 243 km/h

Preis 45.066,00 €