Alonso trainiert nach Unfall wieder im F1-Simulator

17.03.2015

Woking (dpa) - 23 Tage nach seinem schweren Unfall hat sich Fernando Alonso bei seinem Formel-1-Arbeitgeber McLaren zurückgemeldet. Der Spanier reiste in die Rennfabrik des Teams im britischen Woking und soll erstmals wieder im Simulator sitzen, wie der Rennstall twitterte.

Alonso war bei Testfahrten in Barcelona am 22. Februar in eine Mauer gefahren und hatte sich dabei eine Gehirnerschütterung zugezogen. Wegen der Folgen des Unfalls war der zweimalige Weltmeister auf Anraten der Ärzte nicht zum Saisonauftakt nach Australien gereist. Beim zweiten Grand Prix in Malaysia am 29. März will er aber wieder dabei sein.

Weiterführende Links

DPA

Tags:

Wirkaufendeinauto

So verkauft man Autos heute!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.