Allrad-Systeme im Vergleich Höchst-Leistung

23.01.2009


Zehn aktuelle Autos treten mit modernster Allradtechnik zum Gipfelsturm an


Auf verschneiten Straßen sind Allrad-Autos klar im Vorteil: dank mehr Traktion, mehr Stabilität und mehr Sicherheit. Aber Allrad ist nicht gleich Allrad. Die Bandbreite der Technik reicht von der simplen Steighilfe bis hin zu komplexen Konstruktionen mit aktiven elektronischen Steuerungen und variabler Kraftaufteilung.

Diese aufwendigen Systeme garantieren maximalen Grip und sorgen für eine außergewöhnlich hohe Fahrsicherheit.
Um eine möglichst große Vielfalt der Allrad-Systeme untersuchen zu können, haben wir zehn Autos aus fünf Segmenten ausgewählt, die jeweils zu zweit im Duell zum Sturm auf die Passhöhe im österreichischen Zillertal antreten.

Alle Kandidaten müssen drei Test-Disziplinen absolvieren: Traktion, Bremsen und gezeitete Passfahrt – alles auf Schnee. Die Ergebnisse des Traktionstests dienen zur Berechnung der Steigfähigkeit, während die ermittelten Bremswege aus 50 km/h zeigen, mit welchen Autos man den Berg auf der anderen Seite am sichersten wieder hinunterrollen kann.

Die wichtigste Übung ist jedoch die Passfahrt: Eine rund vier Kilometer lange Strecke mit engen und weiten Kurven gibt verlässlich Aufschluss über das Fahrverhalten im Grenzbereich und die Beherrschbarkeit der getesteten Autos. Um unabhängig von der Fahrsicherheit das schiere Potenzial jedes Probanden auszuloten, haben wir in der letzten Passage (Länge: 815 Meter, drei Kehren, durchschnittlich zehn Prozent Steigung) die Stoppuhr mitlaufen lassen.

Und damit wir auch tatsächlich die Allrad-Systeme beurteilen und nicht die jeweils montierten Reifen, fahren alle Kandidaten einheitlich auf Dunlop-Winterreifen. Und das aus gutem Grund, denn diese Reifen haben ihre Wintereigenschaften als Testsieger unserer aktuellen Reifentests bereits bewiesen. Los geht’s.

PASSFAHRT (bitte auf das Fahrzeug klicken)
Gesamtzeit (min)
Mitsubishi Lancer EVO 1:03,9
Subaru Impreza WRX STI 1:04,9
» Audi A4 | Saab 9-3 1:07,8
» Audi A4 | Saab 9-3 1:08,9
Mercedes ML 420 CDI 1:09,5
Porsche 911 Carrera 4S 1:10,5
Range Rover Sport TDV8  1:11,5
VW Tiguan 2.0 TSI 1:13,0
BMW X3 xDRIVE 25i 1:13,4
Audi R8 4.2 FSI quattro 1:16,1

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 68,89 Prime-Versand
Sie sparen: 55,10 EUR (44%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 23,79 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.