Allrad-Crossover: Mini Cooper S Countryman ALL4 Mini Cooper S Countryman All4

16.06.2010

Wenn Nachwuchs kam, musste sich ein Mini-Fahrer früher oder später von seinem Gefährt trennen. Der Cooper S Countryman schafft den Spagat zwischen Kindern und Asphaltspaß lässig und hat sogar Allradantrieb

Eckdaten
PS-kW184 PS (135 kW)
AntriebAllradantrieb, permanent, 6 Gang manuell
0-100 km/h7.9 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit210 km/h
Preis27.900,00€

Damit erst gar keine Missverständnisse aufkommen: Der Der neue Mini Countryman auf dem Genfer Salon 2010 ist weder ein Geländewagen noch ein Alle neuen SUV von BMW bis Volkswagen, auch wenn seine überaus stämmige, 1,56 Meter hoch aufragende Karosse das dem Auge des Betrachters durchaus suggeriert.

BMW selbst bezeichnet den mit 4,11 Meter Länge größten Mini aller Zeiten als Crossover, also als Brückenschlag zwischen dem klassischen Mini und einem SAV (Sports Activity Vehicle), wie SUV im Münchner Marketing- Jargon genannt werden. Für den Alltag bedeutet das aber nichts anderes, als dass der Mini Countryman das erste Auto der Marke für die ganze Familie ist. Denn im Countryman können wirklich – je nach Konfi guration – vier oder gar fünf Leute bequem und komfortabel sitzen, erfreuen sich dabei eines Platzangebots, das in etwa zwischen VW Polo und Golf liegt. Passend zum familiären Charakter des Countryman f el auch der Stauraum aus, der sich von 350 Litern auf immerhin 1170 Liter vergrößern lässt. Und auch wenn die um sieben Zentimeter höhere Sitzposition für einen Mini-Fahrer anfangs ungewohnt sein dürfte, so fühlt er sich doch spätestens beim Anblick des Armaturenbretts wieder heimisch.

TOPMODELL DER BAUREIHE
Denn hier sieht er die – wenngleich leicht modifi zierten – gewohnten runden Instrumente und Lüftungsdüsen. Und kann sich auch weiterhin über die tief platzierten, unergonomischen Schalterleisten ärgern. Dafür spendierte BMW dem Mini Countryman immerhin neue Materialien für die Instrumententafel, die einen deutlich hochwertigeren Eindruck machen.

Doch diese Details werden ohnehin zweitrangig, wenn der Fahrer in einem Mini Cooper S Countryman ALL4 in der Bildergalerie sitzt. Denn dieses Topmodell der Baureihe – erkennbar am anderen Kühlergrill, geänderten Stoßfängern und Zweirohr-Auspuff – ist neben dem Cooper D Countryman ALL4 mit dem neuen 2,0-Liter-BMW-Dieselmotor das einzige Auto der Baureihe mit Allradantrieb.

Und das ist durchaus sinnvoll. Schließlich leistet der ebenfalls neue 1,6-Liter-Benziner mit Twin-Scroll-Turbolader, Direkteinspritzung und vollvariablem Ventiltrieb fröhliche 184 PS und wuchtet bereits bei 1600 Touren ein Drehmoment von 240 Newtonmetern auf die Kurbelwelle. Letzteres lässt sich kurzfristig per Overboost sogar auf 260 Nm steigern. Angesichts dieser Daten hält sich der Verbrauch – dank Bremsenergie-Rückgewinnung, und Start-Stopp-System – mit 6,7 Litern durchaus in Grenzen. Zumal das Triebwerk immerhin 1380 Kilogramm in Bewegung setzen muss. Und das macht es sehr überzeugend.

Ohne spürbares Turboloch schiebt der Mini Cooper S Countryman ALL4 in jeder Lebenslage spontan an und soll beim Start aus dem Stand bereits nach 7,9 Sekunden die 100-km/h-Marke überschreiten. Und dabei ist es ihm herzlich wurscht, ob der Untergrund trocken oder nass ist, denn der Allradantrieb setzt Gasbefehle nahezu schlupffrei in Vortrieb um.

Mini nutzt für den Allradantrieb eine an der Hinterachse platzierte, elektromagnetisch angesteuerte Lamellen-Kupplung, die in Sekundenbruchteilen – und für den Fahrer unmerklich – die Kräfte zwischen den Achsen verteilt, im Extremfall bis zu 100 Prozent nach vorn oder hinten.

Das funktioniert selbst bei verschärfter Kurvenhatz auf feuchter Straße perfekt. Der Countryman lenkt agil ein, zirkelt fast so dynamisch ums Eck wie seine kleinen Kollegen und bleibt dabei immer gutmütig. Er überrascht seinen Fahrer nie mit unvorhersehbaren Reaktionen. Und wer partout das Crossover-Potenzial ausloten möchte – für einen Feldweg oder eine nasse Wiese wird es allemal reichen.
Gebhard Cramm

Technische Daten
Motor 
Zylinder4-Zylinder, 4-Ventiler, Direkteinspritzung, Turbolader
Hubraum1598
Leistung
kW/PS
1/Min

135/184
5500 U/min
Max. Drehmom. (Nm)
bei 1/Min
240
1600 U/min
Kraftübertragung 
Getriebe6 Gang manuell
AntriebAllradantrieb, permanent
Fahrwerk 
Bremsenv: innenbelüftete Scheiben
h: innenbelüftete Scheiben
Bereifungv: 205/55 R 17
h: 205/55 R 17
Messwerte
Gewichte (kg) 
Leergewicht (Werk)1380
Beschleunigung/Zwischenspurt 
0-100 km/h (s)7.9
Höchstgeschwindigkeit (km/h)210
Verbrauch 
Testverbrauchk.A.
EU-Verbrauch6.7l/100km (Super)
Reichweitek.A.
Abgas-Emissionen 
Kohlendioxid CO2 (g/km)157

Tags:
Thermoelektrische Kühlbox 12V
UVP: EUR 67,95
Preis: EUR 26,39 Prime-Versand
Sie sparen: 41,56 EUR (61%)
PowerDrive Ladegerät
 
Preis: EUR 8,99 Prime-Versand
Bluetooth Receiver
 
Preis: EUR 13,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.