Alfa Romeo Giulietta 2.0 JTDM 16V Fahrbericht: Bilder & technische Daten Sympatico

07.11.2013

Sanfte Modellpflege und ein neuer 150-PS-Diesel machen den kompakten Alfa Romeo frisch für die zweite Spielzeit. Ein erster Fahrbericht mit dem Giulietta 2.0 JTDM 16V

Die optischen Veränderungen fielen sehr behutsam aus: eine neue Chromeinfassung des Kühlergrills, anders geformte Nebelscheinwerfer, je drei frische Farben und Räderdesigns –  so gerüstet geht die Alfa Romeo Giulietta ins Modelljahr 2014. Die wichtigste Veränderungen finden jedoch unter der Motorhaube und in der Preisliste statt: Es gibt einen neuen 150-PS-Diesel und neu konfigurierte Ausstattungen.

 

Facelift und neuer Dieselmotor

Als neues Basismodell wird die Giulietta Impression mit 105-PS-Benziner oder - Diesel ab 19.250 Euro angeboten. Der neue 150-PS-Diesel mit zwei Liter Hubraum  ist mit der Ausstattung Veloce ab 25.900 Euro zu haben – 200 Euro mehr, als für das 140 PS starke Vorgängermodell aufgerufen wurden. Das maximale  Drehmoment erhöhte sich von 350 auf 380 Newtonmeter. Neben den kleinen Design-Retuschen am Exterieur gehören beim Facelift natürlich auch Veränderungen im Interieur: Die gesamte Armaturentafel wurde wesentlich hochwertiger gestaltet und kommt nun sogar mit einem lederumrandeten Träger. Das sieht gut aus und rückt darüber hinaus das neue Touchscreen-Infotainment-System in den Blick. Sehr gute Bedienbarkeit, moderne Features wie ein SMS-Reader zum attraktiven Preis – die beiden Systeme in 5,0 oder 6,5 Zoll müssen sich nicht vor der Konkurrenz verstecken. Neu geformte Vordersitze sorgen für mehr Seitenhalt und auch für Komfort auf langen Strecken.

Eine echte Empfehlung ist der ebenfalls neue 150-PS-Turbodiesel aus der Zweiliter-Klasse, der sämigen Punch mit bemerkenswerter Laufruhe verbindet und durch gute Effizienz punkten kann. Kraftvolles Losstürmen und gieriges Einlenken im Dynamic-Modus oder flüsternd-defensives Dahinschnurren im All Weather-Modus – in dieser Form macht das Auto richtig Spaß. Dass die neue Giulietta auch Feinarbeit in Sachen Steifigkeit und Vibrationsdämmung hinter sich hat, ist ebenfalls spürbar, sie wirkt mittlerweile recht solide. Auch bei der Qualität hat der Alfa Romeo zugelegt.

Unser Fazit

Kein Klassenstürmer – aber die neue Giulietta ist eine sympathische Alternative

Johannes Riegsinger

Tags:
Diagnosegerät
UVP: EUR 9,99
Preis: EUR 8,99
Sie sparen: 1,00 EUR (10%)
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
SONAX AntiFrost KlarSicht
UVP: EUR 18,48
Preis: EUR 13,50 Prime-Versand
Sie sparen: 4,98 EUR (27%)
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.