Alfa Romeo 4C: Safety Car bei Superbike-WM und Russland-Comeback Comeback im Safety Car

31.07.2013

Auf dem Moscow Raceway präsentiert Alfa Romeo den Sportwagen 4C als neues Safety Car für die Superbike-WM

Für Alfa Romeo war die 4C-Fahrt auf dem Moscow Raceway im Rahmen der Superbike-WM 2013 nicht einfach nur eine Runde im neuen Sportwagen auf einer ebenso neuen Rennstrecke. Die Italiener hatten nämlich einige recht interessante Ankündigungen zu machen.

 

Alfa Romeo 4C: Safety-Car kündigt Russland-Comeback an

So wird der Alfa Romeo 4C als neues Safety Car für die Motorrad-WM dienen und den bislang eingesetzten MiTo ersetzen. Dazu will Alfa künftig auch abseits der Rennstrecke bei Moskau wieder in Russland vertreten sein und auf dem Wachstumsmarkt MiTo, Giulietta und eben den 4C verkaufen.

Bei wem die Renn-Runde des 240-PS-Sportlers Begeisterung oder gar spontane Kauflust hervorgerufen hat: es gibt da noch ein kleines Problem. Denn vorerst ist die Produktion der Start-Edition auf weltweit 1000 Exemplare limitiert. Nur 500 davon gehen nach Europa und in Russland, da wurde bislang lediglich ein Alfa 4C verkauft. Aber das wird sich in Zukunft gewiss noch ändern...

Jonas Eling

Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.