Alfa Romeo 4C: Italia Customs La Furiosa Alfas 4C wird zur "La Furiosa"

Die Tuningschmiede Garage Italia Customs möbelt die Alfa-Flunder 4C auf. Die Maßnahmen beinhalten eine spezielle Lackierung und Anbauteile aus Karbon. Der Tuner nennt seine Kreation "La Furiosa".

Die italienische Karosserieschneiderei Garage Italia Customs zeigt einen handgemachten Maßanzug für den bildschönen Alfa Romeo 4C. Am Design der rassigen Sportscoupés hielt das Team um den exzentrischen Firmengründer Lapo Elkann fest. Der Bruder des Fiat-Chrysler-Chefs John Elkann entschied sich für neue Karbon-Teile und einen besonderen Lackton, die den Alfa Romeo 4C in "La Furiosa", also eine Furie, verwandeln. Durch das dominierende "Accursion"-Rot schimmert dezent ein "Velvet Touch"-Finish, das die aufreizenden Kurven des 4C stärker betont und mehr Athletik und Ästhetik verleiht.

 

Alfa Romeo 4C von Garage Italia Customs mit Karbon

Dach, Spiegelkappen und Lampeneinfassungen sowie die direkt daneben angebrachten Schalen für die Lufteinlässe sind aus dem Leichtbaumaterial Karbon gefertigt. Den einzigartigen Mattton erzielt Garage Italia Customs dank einem dezent durchschimmernden Rotstich. Dick tragen die Designer bei den Felgen auf, die in einem tiefen Gold glänzen. Zuletzt wurden die seitlich angeordneten Auspuff-Endrohre des Alfa Romeo 4C in die Mitte verlegt. Im Innenraum greift Garage Italia Customs die Farbkombination aus Rot und Schwarz auf. Sitze, Dashboard, Lenkrad, Türverkleidungen und selbst der Griff der Handbremse überzieht rotes Alcantara und verleihen der Alfa Romeo 4C "La Furiosa" ein heißes Ambiente.

Mehr zum Thema: Alfa 4C von Zender

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.