Alfa Romeo 4C: Erlkönig zeigt Sportler vor Debüt in Genf 2013 Schnelles C

01.02.2013

Erfreulich nah an der Studie orientiert sich die im Sommer startende Serienversion des Alfa Romeo 4C. Gezeigt wird der Mittelmotor-Sportler in Genf

Langsam aber sicher darf bei den Alfisti das Wasser im Mund zusammenlaufen: Schon auf dem Auto Salon Genf 2013 präsentiert ihre Marke den neuen Alfa Romeo 4C und schickt sich damit an, die klassischen Tugenden von Alfa Romeo mit neuem Leben zu erfüllen. Als Studie war der kleine Bruder des exklusiven Supersportlers 8C schon auf mehreren Messen zu sehen, nun reden wir allerdings von der Serienversion.

 

Alfa Romeo 4C: Erlkönig zeigt Sportler vor Debüt in Genf 2013

Wie unsere jüngsten Erlkönig-Bilder zeigen, orientiert sich das Serienfahrzeug optisch eng am Concept Car, was mit ein paar Abstrichen auch für die Technik gilt: Zwar wird der Alfa Romeo 4C spürbar mehr als die im Zusammenhang mit der Studie genannten 850 Kilogramm auf die Waage bringen, aber das Mittelmotor-Konzept samt Hinterradantrieb bleibt definitiv erhalten.

Noch offen bleibt die Frage, auf wieviel Vortrieb sich die Kunden des ab Sommer 2013 erhältlichen Sport-Coupés freuen dürfen. Wir gehen davon aus, dass der rassige Italiener die japanische Spaßfraktion in Form von Toyota GT 86 und Subaru BRZ mit jeweils 200 PS um ein paar Pferdestärken überbieten wird.

Wie gut die Fahrleistungen in der Praxis ausfallen, wird maßgeblich vom Gewicht abhängen. Der über 200 PS starke Vierzylinder hinter den beiden Schalensitzen wird aber in jedem Fall viel Spaß bereiten und könnte den 4C durchaus zu einem Auto für jene machen, die nach einer besonders indivduellen Alternative zu Audi TT, Porsche Cayman oder BMW Z4 suchen.
Benny Hiltscher

AUTO ZEITUNG

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 65,15 Prime-Versand
Sie sparen: 58,84 EUR (47%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 21,99 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.